Diese Fotos zeigen, wie hart das Leben als Ballerina wirklich ist

Die russische Fotografin Darian Volkova war selbst Ballerina - nun zeigt sie mit ihren eindrucksvollen Bildern, wie fordernd das Leben als Balletttänzerin ist.

Was auf der Ballett-Bühne federleicht daherkommt, ist in Wahrheit das Ergebnis unglaublich harten Trainings und schwerer Arbeit.

Die russische Ballettfotografin Darian Volkova kennt die Schmerzen einer Ballerina aus eigener Erfahrung: geschundene Zehen, überdehnte Gelenke, wunde Muskeln.

Bis vor einem Jahr tanzte die 27-Jährige aus St. Petersburg selbst auf den Bühnen der Welt.

Weil Volkova einst selbst Teil der Ballett-Welt war, versteht sie es so gut, uns mit ihren Bildern das Leben der Ballerinen nahezubringen.

„Den Menschen die Möglichkeit geben, Ballett durch die Augen einer Ballerina zu sehen - das ist es, was ich mache. Als Betrachter kannst du nur eine Seite des Balletts sehen, die Welt der Schönheit und Leichtigkeit, aber Ballett ist mehr als die Welt -  es ist das Universum.", sagt sie.

Zur Fotografie kam Darian Volkova, weil ihr Mann ihr eine Kamera schenkte.

Nun begleitet sie russische Ballerinen auf ihren Tourneen. 

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    KlickstarterNewsletter
    Bild Montagsnl

    Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

    Melde dich jetzt kostenlos an!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Diese Fotos zeigen, wie hart das Leben als Ballerina wirklich ist

    Die russische Fotografin Darian Volkova war selbst Ballerina - nun zeigt sie mit ihren eindrucksvollen Bildern, wie fordernd das Leben als Balletttänzerin ist.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden