Ein Zwinkern, ein Lächeln – das ist noch kein JA!

Wer hier schreibt:

Weitere Themen

Kommentare (2)

Kommentare (2)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Was ist denn das wieder für eine blöde Kampagne? Eine Frau nimmt jemanden mit nach Hause zu nem Glas Wein, knutscht mit ihm auf dem Sofa rum, will aber nix von ihm? Also das kann man wohl nurmit weiblicher Logik erklären. Was für Signale wären das denn, auf die man sich verlassen kann als Mann? Ein notarieller Vertrag? Wie ausgeprochen romantisch, echt.



    Jedenfalls dürften sich "Übeltäter" durch so lächerliche Aktionen bestimmt nicht von ihrem Tun abhalten lassen. Sie zerstört aber dauerhaft das Verhältnis zwischen Männern und Frauen. Und dann wird wieder rumgenölt, was ist bloß mit den Männern los? Kann ich Euch sagen: Sie haben die Schnauze voll von Euch.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Hmmm, alles klar. Und gleich drunter das Fickbild mit der "beliebten Stellung". Irgendwie fand ich früher sogar die "Praline" authentischer als das, was Ihr hier so abliefert. Eure Artikel haut es hin und her zwischen den Extremen "allzeit bereit zum Loshämmern" und "der Mann, das böse Schwein". Eigentlich ist das schwere Schizophrenie und dringend behandlungsbedürftig. Aber Journalismus ist das bestimmt nicht. Habt Ihr überhaupt ein Konzept, oder stückelt Ihr hier so einfach mal zusammen, was sich irgendwo findet?

Unsere Empfehlungen

KlickstarterNewsletter
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Ein Zwinkern, ein Lächeln – das ist noch kein JA!

Nein heißt Nein – diesen Satz kennen wir. Eine Aktion aus England stellt nun klar, was auch noch kein eindeutiges Ja für Sex ist: kurze Röcke, rote Lippen, flirten ...

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden