Diese großen Marken stecken wirklich hinter den Aldi-Marken

Das steckt wirklich hinter den Aldi-Eigenmarken

Wenn ihr bei Aldi lieber zu den Eigenmarken greift, anstatt zu den Produkten namenhafter Marken, müsst ihr euch keine Sorgen um die Qualität machen, denn auch sie stammen aus gutem Hause.

Zwieback von "Goldähren", Cappuccino von "Combo" und Erdnüsse von "Trader Joe’s" – diese Produkte von Aldi kennen wir alle. Aber wusstet ihr, dass dahinter große und bekannte Marken stecken, die ihre Produkte beim Discounter als No-Name-Lebensmittel anbieten?

Wer steckt wirklich hinter den Aldi-Eigenmarken?

Wie der „Stern“ zeigt, steckt hinter den Erdnussflips von Aldi Nord zum Beispiel der Hersteller "Funny Frisch", der günstige "Cava Delmora"-Sekt, den man ebenfalls bei Aldi Nord kaufen kann, wird eigentlich von "Freixenet" produziert, der Zwieback von "Goldähren" kommt von "Brandt", der klassischen Zwieback-Marke, und die "Joghurt-Früchtchen" von "Sweetland" kommen aus dem Hause "Katjes".

Aldi-Kaffee - welche Marke steckt dahinter?

Wenn ihr den günstigen "Cappuccino Classico" von "Combo" kauft, steckt dahinter in Wahrheit "Nescafé", der Moreno Family Cappuccino, den ihr bei Aldi-Nord kaufen könnt, wird tatsächlich von Krüger produziert. Der Aldi Kaffee selbst stammt hingegen aus der eigenen Kaffeerösterei von Aldi Nord.

Aber warum machen große Marken so etwas?

Zum Konzept von Aldi gehört es, große Marken bei der Bestückung der Regale links liegen zu lassen. Um aber trotzdem beim beliebten vertreten zu sein, produzieren die großen Hersteller neben ihren Markenprodukten einfach noch eine zweite Range als No-Name-Lebensmittel, die dann auch in die Aldi-Regale wandern.

Qualitativ stehen die Eigenmarken von Aldi den Markenprodukten kaum nach, so der „Stern“. Bei Stiftung Warentest bekommen die großen Marken die Schulnote 2,05. Die Aldi-Produkte liegen mit 2,56 nur knapp dahinter. Besser schneidet nur Lidl mit 2,49 ab.

Was heißt das für mich als Verbraucher?

Für uns heißt das, dass wir getrost zu den Eigenmarken greifen und dabei Geld sparen können – ohne dabei auf Qualität verzichten zu müssen. Das sind doch mal gute Neuigkeiten!

Weitere Themen

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    KlickstarterNewsletter
    Bild Montagsnl

    Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

    Melde dich jetzt kostenlos an!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Das steckt wirklich hinter den Aldi-Eigenmarken
    Diese großen Marken stecken wirklich hinter den Aldi-Marken

    Wenn ihr bei Aldi lieber zu den Eigenmarken greift, anstatt zu den Produkten namenhafter Marken, müsst ihr euch keine Sorgen um die Qualität machen, denn auch sie stammen aus gutem Hause.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden