Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht
Liebe zu viert
"Warum ich mit dem Mann meiner besten Freundin schlafe"
BriBubbles: Schießt die bunten Bubbles ab!
Larissa plädiert: Lest wieder mehr Bücher!
Larissa (19) wünscht sich: „Macht Lesen wieder cool!“
Juliane Schütterle
Da geht's rund: Wenn Helikoptereltern eine Klassenreise planen
Celine
"Ich ging auf Weltreise – obwohl meine Mama schwer krank war"
Frau hat Bauchschmerzen
"Mein Leben mit dem Krebs ... ist gar nicht so schlecht!"
Deb Greene
"Trump wird Präsident - und ich habe riesengroße Angst!"
Josefine Wagner
Mein (gutes) Leben mit Morbus Crohn und Zöliakie
Schuhe Familie
Babyfalle: Wie die Gleichberechtigung mit dem ersten Kind flöten geht
"'Behindert' ist kein Synonym für 'blöd'!"
BrigitteNewsletter
Marion Schick ist dankbar für das Leben
"Dankbar sein - warum fällt uns das so schwer?"
Anja Schulmeister
„Meine Freundin hat sich neu verliebt! Und was ist mit mir?“
Pflegenotstand
Eine Kinder-Krankenschwester klagt an: „Die Zustände sind unerträglich!“
Melanie Schickedanz
"Das chronische Erschöpfungssyndrom machte mich zum Pflegefall"
  Ella Hinkel lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Südhessen und hat nach der Diagnose Blasenkrebs ihr Leben neu geordnet: raus aus der unflexiblen Teilzeitanstellung - rein in die kreative Selbstständigkeit. Ihr Mut wurde belohnt. Zusammen mit ihrem Mann betreibt sie erfolgreich textseo.de.
32. Schwanger. Krebs.
  Sabine lebt in Lissabon, arbeitet als Consultant für zeitgenössische Kunst und schreibt viel. Schon als 12-Jährige veröffentlichte sie ihren ersten Gedichtband. Später reiste sie um die Welt und studierte internationales Management, Kunst, Musik und Journalismus. Die 47-Jährige ist Buddhistin und hat einen Sohn.
"Nicht über 30! Warum ich junge Männer liebe"
  Nele Nikolaisen kommt ursprünglich aus der letzten kleinen Stadt vor der Dänischen Grenze, wo die Menschen freundliche Augen und Lachfältchen haben. Da sie aber sehr wenig reden, ist sie zunächst ins Rheinland und dann nach Wien geflohen, wo sie zwischen Theateraufführungen, Flohmärkten und Kaffeehäusern lustwandelt. Neben ihrer Arbeit als freiberufliche Texterin schreibt sie an ihrem ersten Roman und führt Tagebuch überall die Dinge, die eine Frau Ende 20 eben beschäftigen: Die quälenden Fragen um Zukunft, Selbstverwirklichung und Kinderwunsch.
Warum machen wir alle mit beim Beziehungs-Wettbewerb?
"Heute alleinerziehend, übermorgen Rente? Kann ich vergessen!"
"Unser Kind geht nicht aufs Gymnasium! Na und?"
"Die Angststörung hat mein Leben ruiniert - und mich gerettet"
Wie ich einen Vater für mein Kind gefunden habe
BrigitteNewsletter