Wie wird man lästige Haare im Gesicht los?

Wachsen, rasieren, epilieren - es gibt viele Arten lästige Haare im Gesicht loszuwerden. Wir haben eine neue Methode ausprobiert und rücken den Haaren mit einer Spiralfeder an die Wurzel.

Was wurde getestet?

Dieses Mal im Test: Der "Smooth Finish Gesichtshaarentferner" vom Beauty-Tool-Experten Tweezerman.

Was verspricht das Produkt?

Mit dem Tool soll es möglich sein, selbst kürzeste und feinste Gesichtshaare von Oberlippe, Kinn und Wangen zu entfernen - und das ganz ohne Hautirritationen. Da die Haare mitsamt Wurzel gezupft werden, soll sich auch das Nachwachsen verlangsamen.

Und was sagt die Testperson?

Jana Gloistein...

...hat jetzt die Haare, die sie will. Auf dem Kopf und im Gesicht!

Jana Gloistein, freie Beauty-Redakteurin: "Früher habe ich mich überhaupt nicht an Haaren im Gesicht gestört. Ich glaube, sie sind mir nicht einmal aufgefallen. Mittlerweile - vermutlich durch Hormonumstellungen - habe ich im Bereich Oberlippe und Kinn eindeutig mehr Haare. Sie sind nicht wirklich dunkel (ich bin blond), es sieht auch nicht nach Damenbart aus, und dennoch störe ich mich zunehmend an ihnen.

Am Kinn hat sich sogar ein Haar gebildet, das sich wie eine Borste anfühlt. Ich muss an dieser Stelle wohl nicht erwähnen, dass die Borste und ich uns nicht mögen. Weil die Borste aber so dominant ist, lässt sie sich zumindest leicht mit der Pinzette wegzupfen. Was aber soll man mit den anderen Haaren im Gesicht tun?

Rasieren geht gar nicht! Nachwachsende Stoppel noch weniger! Enthaarungscreme ist mir zu aggressiv für das Gesicht. Außerdem finde ich es merkwüdig, wenn der Bereich um den Mund quasi völlig nackt ist, auf den Wangen aber Flaum sprießt.

Vor dem "Smooth Finish Gesichtsentferner" habe ich vor der ersten Anwendung ein wenig Angst. Haare an der Wurzel auszupfen klingt erstens schmerzhaft, zweitens nach hässlichen Pickelchen. Ich beginne am Kinn und setze die Spitze der Spirale auf die Haut. Dann drehe ich die Griffe, wodurch sich die Spiralfeder zusammenzieht und die Haare auszupft. Piekst ein bisschen - aber viel weniger als gedacht. Cool! Ich mache weiter und habe innerhalb weniger Minuten die Stellen abgearbeitet, an denen mich die Haare am meisten stören.

Besonders gut gefällt mir, dass ich bestimmen kann, wie viele Haare ich entfernen will. Das Ergebnis: Borste weg, auffällige Härchen weg - und ich sehe dennoch nicht komplett enthaart oder rasiert aus. Und tatsächlich bildet sich auch nicht ein einziges Pickelchen. Der "Smooth Finish Gesichtshaarentferner" hat sich damit einen dauerhaften Platz in meinem Badezimmer gesichert.

Was kostet's?

Der "Smooth Finish Gesichtshaarentferner" kommt im Set mit einer Mini-Pinzette. Erhältlich ist er in Blau ("Hawaiian Teal") oder Rosa ("Lollipop Berry") für ca. 20 Euro. Mehr Infos gibt es auf der Webseite von Tweezerman.

Videoempfehlung:

Kommentare (3)

Kommentare (3)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    So teuer sind die teile nicht. Hier www.damenbart-entfernen.org mgibt es einige Methode die man ebenfalls gut anwenden kann.

    Ich persönlich entferne immer mit Warmwachs. Geht am besten.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Gibt es auch im Internet deutlich billiger, sind genauso gut
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Wenn man sich diese Investition sparen möchte, kann man übrigens auch einen gebräuchlichen Schuhspanner zweck-entfremden. Die haben ja normalerweise auch so einen Feder-Stiel - dieses einfach biegen, an der Haut ansetzen und dann drehen. Gleicher Effekt.

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter

Mode & Beauty - Newsletter

Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Wie wird man lästige Haare im Gesicht los?

Wachsen, rasieren, epilieren - es gibt viele Arten lästige Haare im Gesicht loszuwerden. Wir haben eine neue Methode ausprobiert und rücken den Haaren mit einer Spiralfeder an die Wurzel.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden