Beauty-Tricks
Perfekte Pflege für jedes Haar

Zu dünn, zu dick, zu störrisch? Den meisten Frauen wachsen ihre Haarprobleme regelrecht über den Kopf. Zum Glück lässt sich mit guter Pflege und dem passenden Styling ganz viel tun

  • 1 Kommentar
  •  
  •  

Kraus und widerspenstig? So sehen Locken einfach toll aus

Unsere natürliche Pflege, das Fett aus den Talgdrüsen, kann lockiges Haar nicht so leicht mit einem zarten Schutzfi lm überziehen wie glattes. Es bleibt einfach stecken, deshalb ist besonders naturkrauses Haar von den Ohren abwärts häufig trocken und braucht viel Feuchtigkeit. Pflegeprodukte für welliges Haar enthalten daher vor allem befeuchtende (hydratisierende) Wirkstoffe, zum Beispiel Rhabarbersäure. Um den Locken mehr Sprungkraft zu verleihen, setzen einige Shampoos und Conditioner zudem auf Inhaltsstoffe wie Aloe vera und Weizenproteine, die sich beim Trocknen zusammenziehen und so die Wellenstruktur unterstützen. Locken können durch ihre ungleichmäßige Oberfläche das Licht nicht so gut reflektieren und wirken schnell stumpf.

Fürs Styling ist deshalb eine Glanzlotion toll, die das Haar zum Strahlen bringt und gleichzeitig die Wellen betont. Wer seine Naturkrause dagegen lieber bändigen möchte, nimmt glättende Pflege- und Stylingprodukte mit dem Hinweis "Anti-Frizz" auf der Packung: Der hohe Anteil an pfegenden Silikonen und Ölen legt sich wie eine beschwerende Hülle ums Haar und zieht es in die Länge. Spezielle Finish-Sprays mit wasserabweisenden Pflegemolekülen (Polymere) sollen die Strähnen davor schützen, sich bei Feuchtigkeit sofort zu kringeln - das funktioniert zwar nicht bei einem richtigen Schauer, zumindest aber bei kurzem Nieselregen.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 7
  • Fotos: iStockphoto/Thinkstock (1), Ray Parker
    Produktion: Birgit Potzkai
    Haare und Make-up: Amelie Holmberg/Bigoudi, Diana Schairer /M4motion
  • 1 Kommentar
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen