Frisuren-Trends
Ist der echt? Nein, das ist ein Faux Bob!

Kurze Haare ohne Abschneiden? Mit dem Faux Bob kein Problem. Die Promis machen es vor - wir verraten, wie es geht!

  • 8 Kommentare
  •  
  •  
Faux Bob: Claire Danes

1 / 25

Faux Bob: Claire Danes

Claire Danes ist derzeit wohl das beste Beispiel dafür, wie täuschend echt ein Faux Bob aussehen kann. Als sie mit kurzen Haaren den roten Teppich der Emmy-Verleihung betrat, überschlugen sich die Kommentare bei Twitter. In einem Interview stellte die Schauspielerin das Missverständnis aber schnell richtig.


So geht's: Dem Haarstylisten Peter Butler hat Claire Danes ihren Faux Bob zu verdanken. Der verriet später, wie er dieses Kunstwerk erschaffen hat. Zunächst wurde in die noch feuchten Haare Schaumfestiger und ein Haarserum gegen Frizz eingearbeitet. Nach dem Trockenföhnen wurde ein tiefer Seitenscheitel gezogen und das Haar in zwei Hälften eingeteilt. Diese beiden Stränge wurden dann zu Schnecken eingedreht und hoch oben am Nacken festgeklemmt. Haar- und Glanzspray sorgten anschlißend für halt und Glanz.


Mehr bei BRIGITTE.de:
Star-Frisuren: Bob, Bob, wir wollen Bob!
Stars mit Kurzhaarfrisuren
Testen Sie Frisuren am eigenen Bild

Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen
  • Text: Jana Gloistein
  • 8 Kommentare
  •  
  •  

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern