Macht Macht sexy? Wie die Karriere Frisuren verändert

Ein kleines Vorher-Nachher auf haariger Ebene

Wer im Rampenlicht oder am Rednerpult steht, will wirken. Und zwar maximal positiv. Der Wunsch, auch optisch das Beste aus sich herauszuholen, macht auch vor unseren Politikerinnen (und Politikergattinnen) nicht Halt. Von unserer Kanzlerin wissen wir ja, dass sie auf die Scherenkunst des Starfriseurs Udo Walz schwört. Die Haare wurden im Laufe der Jahre kürzer – und blonder. Aber auch andere Mitglieder des Bundestags und der internationalen Politik haben sich großen Verwandlungen unterzogen. Auch wenn wir natürlich weit entfernt davon sind, Oberflächlichkeiten überzubewerten, ist es trotzdem spannend zu sehen, wie die Damen noch vor einigen Jahren ausgesehen haben. Macht Macht tatsächlich sexy? Und holen bekannte Friseure tatsächlich das Beste aus den Haaren raus? Meist sind jedenfalls helle Strähnen, ein paar Zentimeter weniger und große Rundbürsten im Einsatz… Seht selbst. Unsere Frisuren der Macht – vorher/nachher.

Wer hier schreibt:

Weitere Themen

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter
Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!

Mode & Beauty - Newsletter

Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Melania Trump früher
Macht Macht sexy? Wie die Karriere Frisuren verändert

Frauen verändern oft ihre Frisuren, wenn sich in ihrem Leben grundlegend was ändert. Auch die Karriere wirkt sich auf die Haare aus, wie unsere haarige Stilkritik zeigt.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden