Frisuren-Ideen
7 Inspirationen für euren nächsten Haarschnitt

Lust auf einen neuen Haarschnitt? Ob kurz oder lang, hier kommen 7 angesagte Ideen für euren nächsten Friseurbesuch. Plus Tipps für den Bad-Hair-Day.

Der Haarschnitt: Garçon

1 / 9

Der Haarschnitt: Garçon

Hier stecken zwei Trends in einem: kurzes Haar und auffällige Farbe. Die hellen Surfer-Strähnen der letzten Jahre weichen langsam satten Colorationen. Der Garçon ist besonders etwas für Frauen mit feinem oder wenig Haar: Denn geschnitten und frisiert wird vom Hinterkopf nach vorn, das Haar wirkt optisch voller. Im Nacken ist alles kurz gestuft und so der Halsform angepasst. Wichtig für die schöne Struktur: Spitzen mit Styling-Creme herausarbeiten.

Wem steht's? Jeder. Ideal ist der Schnitt vor allem bei zierlichen Frauen und auch bei hoher Stirn.
Styling-Aufwand: gering. Zwischendurch mit den Fingern zurechtzupfen reicht.
Wie häufig zum Friseur? Alle sechs Wochen zum Nachschneiden. Übrigens darf der dunkel nachwachsende Ansatz ruhig mal zu sehen sein. Zum Nachfärben deshalb nur alle acht Wochen zum Friseur gehen.
Rettung am Bad Hair Day: Platter Ansatz? Das Problem löst sich bei feinem Haar leider nur durchs Waschen. Wer das verpasst hat, improvisiert mit dem Wet-Look: etwas Gel in den Händen verteilen - mit einem Kamm eng an den Kopf und hinters Ohr kämmen.

Frisuren am eigenen Foto ausprobieren.

  • Text: Angela Schöneck
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

Unsere Empfehlungen