Frisuren für schwarze Haare

Ob kurz oder lang – diese Frisuren stehen Schwarzhaarigen einfach perfekt! So stimmt ihr Schnitt und Styling optimal auf eure Haare ab.

Frisuren für schwarze Haare

Unterscheiden sich Frisuren für schwarze Haare eigentlich von denen für blonde, rote oder braune Haare? Allerdings! Denn die Struktur der Haare bestimmt, wie die Frisur fällt und welcher Schnitt am besten geeignet ist. Schwarze Haare sind meist wesentlich dicker als andere. Sind sie glatt, eignen sie sich optimal für grafisch geschnittene Frisuren. Sind sie lockig, ist eine klassisch angestufte Lockenmähne wunderschön. Wir zeigen euch tolle Ideen für Frisuren für schwarze Haare!

Welche Frisur passt zu schwarzen Haaren?

Das kommt ganz auf die Struktur der Haare an. Glatt und dick eignet sich perfekt für einen Long Bob mit Seiten- oder Mittelscheitel, aber auch ganz klassisch lange Haare mit einem breit geschnittenen Pony (der kann je nach Gesichtsform abgerundet oder ganz gerade geschnitten werden) sind Frisurenklassiker. Asymmetrisch geschnittene Frisuren (Geo Cuts wie sie einst Vidal Sassoon entwickelte) sind gerade wieder im Kommen, angeschrägte Ponys sehen bei glatten schwarzen Haaren toll aus, der Rest der Haarlänge kann dann ganz kurz geschnitten oder auf kinnlang geschnitten werden. Das funktioniert auch prima mit einem ganz tief gesetzten Seitenscheitel.

Es muss nicht immer die Schneewittchenmähne sein, auch Kurzhaarfrisuren in schwarz wirken spannend. Denn ein Short Cut garantiert, dass das Gesicht optisch nicht von einer dunklen Umrandung erdrückt wird, denn einige Frisuren dominieren ein Gesicht nahezu. Wer einen rockigen Look mag, traut sich einen Sidecut mit langer Ponypartie und rasierten Seiten. Ein bisschen gewagt, aber cool ist auch ein androgyner Vokuhila (wir erinnern uns an Nena in den Achtzigern oder denken aktuell an Edie Campbell). Ein Klassiker ist der Pilzkopf, der ganz unterschiedlich gestylt werden kann. Wuschelig oder akkurat, das entscheidet die Gelegenheit. Hübsch und sehr en vogue ist der Pixie Cut (wir denken an Winona Ryder, Anne Hathaway oder Pixie Geldorf.

Wer feinere schwarze Haare hat, lässt sie mit einer durchgestuften Mähne glänzen. Wir zeigen euch in unserer Fotostrecke die schönsten Frisuren für feine Haare. Wichtig dafür ist, die richtige Haarpflege einzusetzen, damit der dunkle Farbton auch schön glänzt. Toll sieht auch der Gringe aus, der "Grown Out Fringe", bei dem ein paar lange Ponysträhnen das Gesicht umspielen. Lasst euch von unseren Trendfrisuren für schwarze Haare inspirieren!

Welche Stylingprodukte eignen sich für schwarze Haare?

Bei schwarzen Haaren ist es besonders wichtig, Produkte zu benutzen, die die Struktur der Haare optimal pflegt und zum Glänzen bringt. Denn sonst sieht langes Haar schnell stumpf aus. Neben speziellen Shampoos und Spülungen eignen sich nährende Stylingprodukte perfekt für schwarzes Haar. Zum Beispiel ein Serum mit pflegenden Ölen oder reines Arganöl, das die Spitzen seidig pflegt und besonders bei krausen schwarzen Haaren Frizz verhindert.

Schwarze Haare färben

Wer von Natur aus schwarze Haare hat und erste graue Strähnen entdeckt, kann wunderbar mit einer schwarzen Tönung nachfärben. Auch Schwarztönungen, die mit den Nuancen Rot, Blau oder Lila spielen, können spannend wirken. Der Vorteil von Tönungen ist: Sie ummanteln die Haare, sodass sie schön glänzen. Wer eine krasse Typveränderung wagen will und von Blond auf Schwarz färben möchte, sollte sich das sehr gut überlegen. Ein ohnehin oft blasser Teint wirkt dann leicht kränklich, und auch die Augenbrauen und Wimpern in einem hellen Ton irritieren schnell. Einfacher geht der Change auf Schwarz bei natürlich braunen Haaren. Schwarzbraune Nuancen sehen dann besonders harmonisch aus. Bei dünnen Haaren sollte man unbedingt bedenken, dass Schwarz eine schwierige Farbe ist, denn durch schwarze Haare schimmert die Kopfhaut gut sichtbar durch. Wer schwarz gefärbt hat, muss leider intensiv pflegen. Denn schwarze Haare gehören zu den Haarfarben, die eine intensive Betreuung brauchen, der Ansatz muss regelmäßig kaschiert werden. Auf die Schnelle kann man das allerdings auch mit Haarpuder für schwarze Haare machen, das auch graue Ansätze abdeckt. Gründlicher wird es natürlich durchs Nachfärben des Haaransatzes – alle vier Wochen.

Wer hier schreibt:

Weitere Themen

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode&BeautyNewsletter
    Anzeige
    Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!

    Mode & Beauty - Newsletter

    Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Frisuren für schwarze Haare
    Frisuren für schwarze Haare

    Ob kurz oder lang – diese Frisuren stehen Schwarzhaarigen einfach perfekt! So stimmt ihr Schnitt und Styling optimal auf eure Haare ab.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden