Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

"Balayage" - für ganz natürliche Strähnchen

Ihr wünscht euch natürlich wirkende Strähnen? Dann könnte die Färbetechnik "Balayage" das Richtige sein. Ein Experte erklärt, warum. Außerdem: die schönsten Frisuren mit Balayage.

Die meisten Blondinen, die färben, entscheiden sich für Strähnen statt zu einer Komplett-Blondierung. Sogenannte Highlights werden sorgsam, Folie für Folie, ins Haar gesetzt. So wirkt das Blond besonders natürlich. Aber auch dunkleren Haarfarben kann mittels verschiedenfarbiger Strähnen zu einem lebhafteren Schopf verholfen werden. Ganz besonders angesagt ist momentan die Strähnchentechnik "Balayage". Der Begriff stammt vom französischen Wort "balayer", was so viel heißt wie "kehren" oder "fegen". Strähnchen werden vom Friseur "freihändig" ins Haar gepinselt, was besonders natürlich wirkt. Wir zeigen euch in unserer Fotogalerie, wie cool die Technik in gefärbten Haaren aussieht.



Wir lassen uns die "fegende" Färbetechnik von Wella-Professional-Haarstylisten Matthias Scharf erklären.


BRIGITTE: Was genau bedeutet Balayage?

Matthias Scharf: Es ist das Ineinanderverzahnen zweier Haarfarben.

Wie funktioniert diese Technik?

Balayage ist eine Freihandtechnik. Hellere Strähnen werden individuell und in variierender Stärke und Intensität mit einem Pinsel auf das Haar "gemalt", dazwischen bleiben dunklere Strähnen frei. Dadurch entsteht ein weicher Strähneneffekt.

Was macht sie besser als herkömmliche Färbetechniken?

Die Strähnung wirkt weicher und nicht so abgegrenzt wie bei klassischen Foliensträhnen. Durch die feinen, einzeln gezeichneten Linien und die Hell-Dunkel-Mischung wirkt die Haarfarbe aschiger und somit natürlicher.

Ist jede Haarstruktur und jede Haarfarbe für Balayage geeignet?

Die Technik ist auf jeder Haarstruktur und -farbe einsetzbar. Durch das gezielte Auftragen der Farbe kann man sogar Volumen entstehen lassen oder reduzieren - je nach Wunsch.


Kann man Balayage auch zuhause selbst versuchen?

Ich rate davon ab, durch die feinen Strähnen ist das schwer machbar. Nur ein Experte kann die Strähnen individuell passend platzieren.

Muss ich im Anschluss auf eine besondere Pflege achten? Nach einem Färbevorgang sollte das Haar immer neutralisiert werden. Das macht der Profi. Wichtig für Zuhause ist eine richtige Color-Pflege. Die verlängert die Haltbarkeit der Haarfarbe und sorgt für Glanz.

Wie setzt man Balayage ein, um mit dem Trend zu gehen?

Balayage ist eine Technik, die es schon seit Jahren in Frankreich gibt. Es kommt immer darauf an, wie man sie einsetzt. Der Ombré-Look verschwindet gerade zum Beispiel aus dem Fokus. Jetzt ist es angesagt, verschiedene Farben lagenweise aufzutragen. So erhält man eine maßgeschneiderte Haarfarbe, die individuell zu einem passt.

Unsere Empfehlungen

Mode & Beauty - Newsletter

Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Balayage
Balayage - für ganz natürliche Strähnchen

Ihr wünscht euch natürlich wirkende Strähnen? Dann könnte die Färbetechnik "Balayage" das Richtige sein. Ein Experte erklärt, warum. Außerdem: die schönsten Frisuren mit Balayage.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden