Haarausfall
Ein Leben ohne Haare

Ganz ohne Haare leben? Für viele Menschen kaum vorstellbar. Jenny Latz leidet an Alopecia areata und hat ihre kompletten Haare verloren.

  • 1 Kommentar
  •  
  •  

Es bleiben nur ein paar Strähnen

Jenny Latz ist Anfang 20, als das passiert. Sie kann den Blick in den Spiegel nicht mehr ertragen. Von ihren langen dunkelblonden Haaren sind nur noch ein paar dünne Strähnen übrig, dazwischen sind lauter blanke Stellen, die ihre Kopfhaut zeigen. Das Schlimmste für sie: Sie kann nichts tun.

Die Diagnose: Alopecia areata, kreisrunder Haarausfall. Nichts hilft. Keines der Mittel, die ihr die Ärzte verschreiben, bringt ihre Haare wieder zurück. Immer wieder macht sie sich aufs Neue Hoffnungen. Wenn ein Arzt zu ihr sagt, "da ist nichts zu machen", dann glaubt sie ihm nicht. Ein Schutzmechanismus. Es muss irgendetwas geben. Sie reibt sich den Kopf mit Urin ein, obwohl sie sich davor ekelt, sie erduldet Schmerzen als Versuchspatientin. Die chemische Substanz, die ihr auf den Kopf gepinselt wird, lässt auf ihrem Kopf eitrige Blasen entstehen. Nichts hilft.

Die Ratschläge machen alles nur schlimmer

Freunde und Verwandte geben ihr Ratschläge. Sie erzählen von Mitteln und Therapien gegen Haarausfall, von denen sie gehört haben. Sie wollen helfen. Doch bei Jenny kommt nur eine Botschaft an: "Du bist unzulänglich, so wie du bist. Du musst was tun."

Sie versucht es mit einer Perücke. Der Friseur hatte keine Ahnung. Sie sieht damit aus wie eine 60-Jährige. Die Perücke ist auf den ersten Blick zu erkennen. Nein, das ist keine Lösung.

Jenny trennt sich von ihrem Freund. An der Uni lernt sie einen Studenten kennen. Sie findet sich nicht mehr schön - obwohl sie inzwischen eine Perücke gefunden hat, mit der sie klar kommt. Trotzdem: Sie versteht nicht, was er an ihr findet, trifft sich dennoch häufiger mit ihm. Irgendwann küssen sie sich. Er greift in ihre Perücke, sie stößt ihn weg. "Ich muss mit dir reden", sagt sie. Und dann: "Ich hab' keine Haare."

Wie reagiert der Freund?

Er glaubt ihr nicht. Als sie die Perücke abnimmt, reagiert er ganz anders, als sie es erwartet hat. Er sagt: "Mädchen, weißt du eigentlich, dass du klasse aussiehst." Er akzeptiert sie - so, wie sie ist. Eine wichtige Erfahrung für Jenny. Sie selbst braucht noch 15 Jahre, bis sie selbst so weit ist.

Später arbeitet sie als Lehrerin für "Deutsch als Fremdsprache", sie unterrichtet ausländische Manager. Zur Arbeit geht sie mit Tuch. Sie traut sich nicht, fremden Menschen ihren kahlen Kopf zu zeigen. Sie interessiert sich für Raggae-Musik, hat Kontakt zu Jamaikanern und Afrikanern - Kulturen, in denen Menschen mit Glatze besonders angesehen sind.

Sie hat immer weniger Lust, eine Perücke aufzusetzen oder ein Tuch umzubinden. Im Sommer ist es ihr zu heiß. Außerdem wird nur das Gesicht braun, der Kopf bleibt hell. Sie fühlt sich eingeschränkt. Und traut sich immer häufiger, ohne Kopfbedeckung vor die Tür zu gehen. Sie merkt, dass ihr Umfeld positiv reagiert.

Nach und nach akzeptiert sie ihr Aussehen. Sie beginnt, anderen zu helfen. Mitte der 90er-Jahre, inzwischen ist sie 40, gründet sie eine Selbsthilfegruppe in Krefeld, schließlich wird sie Bundesvorsitzende des Vereins Alopezia Areata Deutschland e.V.

Heute: ohne Haare!

Jenny Latz

Jenny Latz

Und wie geht es ihr heute? Es klingt fast, als wäre sie dankbar für die Erfahrungen, die sie durch den Haarausfall gemacht hat. Sie sagt: "Das Glück entsteht tatsächlich erst, wenn man ganz zu sich selber steht." Inzwischen zeigt sie sich selbstbewußt ohne Perücke.

Weitere Informationen

Internet: Hier finden Sie die Homepage von Jenny Latz, mit vielen hilfreichen Informationen zu Haarverlust, Ärzten, Haarersatz und mehr. Zudem bietet Jenny Latz persönliche Beratungstermine für Betroffene an.

Foto: Verlag

Buchtipp:

Jenny Latz. Wirksame Hilfe bei Haarausfall.

Trias-Verlag, August 2005, 173 Seiten, 14,95 Euro.

  • Artikel vom 20.09.2006
    Text: Monika Herbst
  • 1 Kommentar
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern