Jünger aussehen
Anti-Aging-Forschung: Strategien gegen Falten

Ein Überblick über die neueste Anti-Aging-Forschung und die besten Strategien gegen Falten - damit wir uns gut fühlen und toll aussehen.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Ein glattes Gesicht oder eines, in dem man lesen kann: Die Natur ist auf ganz unterschiedliche Weise immer schön. Was können wir tun, um diese Schönheit so lange wie möglich zu bewahren? Wissenschaftler auf der ganzen Welt suchen intensiv nach Antworten. Ein Überblick über die neueste Anti-Aging-Forschung und die besten Strategien, damit wir uns gut fühlen und toll aussehen.

Was altern lässt - und Strategien, die es hinauszögern

Wenn wir ehrlich sind, schlackern uns beim Thema Alter die Knie. Klar, wir sind selbstbewusst, schätzen unsere Lebenserfahrung und wissen, dass wir auf unsere Lachfältchen rings um die Augen herum stolz sind. Trotzdem, der Gedanke an uns als junge Mädchen, die Haut so frisch und glatt: Das erschien uns für ewig. Jetzt widerfahren uns mehr und mehr Dinge, die sich nicht "richtig" anfühlen: der runde Geburtstag mit einer "4" vorneweg, der Blick am Morgen in den Spiegel, nach einer kurzen Nacht, Ärger, Stress . . . Vieles, was man früher locker weggesteckt hat, hinterlässt heute Spuren. Geht Ihnen überhaupt nicht so? Wunderbar, dann müssen Sie auch nicht weiterlesen. Für alle anderen kommen hier die besten Strategien fürs "Better-Aging" aus der Anti-Aging-Forschung - und der Trost, dass Sie sich in bester Gesellschaft befinden.

Die vier Ursachen des Alterns

Egal, ob wir mit dem Altern souverän, panisch oder verärgert umgehen: Stoppen lässt es sich nicht. Zwar steigt in Deutschland die durchschnittliche Lebenserwartung: Die Hälfte aller Kleinkinder, die heute geboren werden, wird mal 100 Jahre alt. Dennoch ist unsere Lebensspanne begrenzt - und zwar auf ungefähr 120 Jahre. Und wenn es doch den Jungbrunnen gäbe, von dem die Menschen seit Jahrtausenden träumen? Verrunzelt und alt reinsteigen und auf der anderen Seite knackig frisch herauskommen? Heerscharen von Wissenschaftlern rund um den Globus suchen nach vergleichbaren Lösungen und versuchen, die Alterungsprozesse in der Anti-Aging-Forschung zu ergründen - vier Ursachen für den "Verfall" haben sie bislang ausgemacht, die gelegentlich auch ineinandergreifen: unsere Gene, zu viel Bauchfett, die so genannten freien Radikale und ein mit zunehmendem Alter sinkender Hormonspiegel - wobei bei Letzterem nicht ganz klar ist, ob er Ursache oder Folge des Alterns ist.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 7
  • Produktion: Birgit Potzkai
    Fotos: Ray Parker
    Text: Christine Koischwitz
    Haare und Make-up: Gudrun Müller/Bigoudi
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern