Hautpflege
Der perfekte Beautytag

Wenn es draußen kalt und dunkel wird, ist genau die richtige Zeit für einen Beautytag. Mit unseren Tipps bekommen Sie schnell wieder gute Laune und fühlen sich wohl in Ihrer Haut - eben ein rundum perfekter Beautytag!

Der perfekte Beautytag: Ein warmes Bad nehmen

Foto: Juice Images/Corbis

Ein warmes Bad ist der beste Start für eine Wohlfühl-Auszeit an einem Beautytag: Es entspannt Körper und Seele sofort - und lockert Nacken und Schultern, die bei Kälte ständig angespannt werden. Die ideale Wassertemperatur liegt zwischen 36 und 38 Grad, gerade so warm also, dass sich Aroma-Öle optimal entfalten. Welcher Duft am besten relaxt, ist individuell sehr unterschiedlich und hängt vor allem von persönlichen Erfahrungen ab: "Vanille löst bei vielen Menschen Glücksgefühle aus, weil ein ähnlicher Inhaltsstoff in der Muttermilch steckt - Zitrus- und Orangendüfte heben ebenfalls die Stimmung", erklärt Dr. Pamela Dalton vom Monell Scientific Senses Center in Philadelphia.

"Auf den für seine entspannende Wirkung berühmten Lavendel reagieren dagegen nicht alle Menschen positiv." Spezielle Badekugeln mit Jasmin-, Vanille- und Rosenaroma sorgen für einen leichten Sprudeleffekt (z. B. "Keep it fluffy"-Badekugel von Lush). Bei ausgetrockneter Haut besser Zusätze mit pflegenden Ölen oder beruhigenden Salzkristallen nehmen, die nach Orangen oder Pflaumen duften (z. B. "Arabische 1001 Nacht Bad" von Tetesept oder "Badekristalle Winterharmonie" von Kneipp).

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  • Fotos: Werner Wallington, Teaserbild: Juice Images/Corbis
    Produktion: Birgit Potzkai
    Text: Melanie Grimsehl
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen