Orangenhaut
Was hilft bei Cellulite? Der Redaktions-Test

Nicht repräsentativ, aber ganz persönlich: Zehn Anti-Cellulite-Therapien im Test der BRIGITTE-Kosmetik-Redakteurinnen. Welche Methode hilft wirklich?

  • 4 Kommentare
  •  
  •  

Audauersport Schwimmen

Melanie Grimsehl, Redakteurin
Eigentlich wollte ich vor dem Urlaub meinen ganzen Körper ein wenig in Form bringen. Deshalb bin ich zweimal pro Woche ins Schwimmbad gegangen und habe dort etwa 30 Minuten lang meine Bahnen gezogen. Der Wasserdruck sollte auch kleine Dellen mildern - ein netter Nebeneffekt, für den allein sich die 4,80 Euro pro Stunde schon gelohnt hätten. Das Ergebnis? Die Haut wirkt nach einigen Malen tatsächlich ebenmäßiger und straffer, vor allem direkt nach dem Sport. Zudem ist meine Figur durch den Muskelaufbau und das Ausdauertraining rundum fester geworden - ohne dass ich wie beim Laufen Probleme mit meinen Gelenken bekommen habe. Fazit: eine Methode, die viele Probleme auf einen Streich löst. Einziger Nachteil: die Jahreszeit. Bei winterlichen Minusgraden macht es mir keinen Spaß, ins kühle Nass zu springen oder mit feuchten Haaren zur Arbeit zu fahren.

Straffende Creme mit Sofort- und Langzeit-Effekt

Birgit Potzkai, Redakteurin
Das von mir getestete Wundermittel gegen Dellen jeden Grades verspricht in kürzester Zeit ein sichtbares Ergebnis. Damit kann man mich locken. Meine Ungeduld ist groß, die nächsten 24 Stunden bis zur ersten sichtbaren Verbesserung, die mir der Verpackungstext verspricht, kann ich kaum erwarten. Also versuche ich zunächst einmal, mich mit dem ebenfalls in Aussicht gestellten Soforteffekt zu trösten. Ich trage das sofort einziehende und nicht klebende Gel großzügig auf, fange an, es einzumassieren, und augenblicklich beginnen meine Oberschenkel, angenehm, aber heftig zu kribbeln. Ich bin einfach gestrickt: Merkt man was, muss es auch wirken. Unter diesem Eindruck creme ich weiter - zweimal am Tag. Das Ergebnis: Meine Haut ist nach zwei Wochen wirklich wunderbar samtig und weich geworden. Ich werde die nächsten Wochen weitercremen, um den Effekt zu halten.

Das Power-Wrap-Programm von Power Plate

Sarah Harms, Assistentin
Eine durchblutungsfördernde Creme wird auf meine Beine aufgetragen, und ich ziehe eine Art Leggings an, getränkt mit einer Flüssigkeit aus Zutaten wie z. B. Brennnessel und Ginkgo. Anschließend werden Oberschenkel, Bauch, Po und Oberarme mit Folie straff umwickelt. Trainingsanzug drüber, und schon stehe ich auf der vibrierenden "Power Plate". Angeleitet von einer Personal Trainerin mache ich elf verschiedene Übungen, jeweils nur ca. 30 Sekunden - also gut zu schaffen. Nach ungefähr zehn Minuten Entspannung auf einer Liege werde ich wieder aus Folie und Hose geschält. Zum Schluss wird die Haut mit einer stark durchblutungsfördernden Creme eingerieben. Fazit: Selbst nach nur acht Behandlungen ist meine Haut eindeutig sehr viel straffer, meine Beine sind kräftiger und muskulöser. Gern wieder - nur ist die Sache teuer! Empfohlen werden zwölf Anwendungen, die Kosten liegen durchschnittlich bei ca. 895 Euro (10er-Karte Power Lounge Norderstedt ca. 600 Euro).

Lymphdrainage

Stefanie Höfle, Redakteurin
Ob ich ein Rezept habe, will die Sprechstundenhilfe wissen. Leider nein. Diese unverschämten Dellen an meinen Oberschenkeln sind ja keine Krankheit. Sonst hätte ich mich, wenn möglich, dagegen impfen lassen. Aber Cellulite ist ein rein kosmetisches Problem, und ich hoffe, dass sich die 39 Euro pro Sitzung (45 Minuten) lohnen. Denn trotz der Bauch-Beine-Po-Kursbesuche hält mein Schenkel dem ungnädigen Orangen-Kneiftest der Physiotherapeutin nicht stand: "Die Verklebungen müssen wir lösen." Bevor sie mit sanften Druckbewegungen die dellenverursachende Flüssigkeit in meinen Unterhautfettzellen wieder zum Fließen bringt, legt sie ein Maßband an meine Beine - um den Erfolg nach zehn Sitzungen in Zentimetern zu verorten. Dann massiert sie in rhythmischem Kreisen die Lymphknoten an Hals und Bauch und schließlich die Beine. Angenehm fühlt sich das an. Und das Beste: Nach nur sechs Sitzungen sind an jedem Schenkel schon zwei Zentimeter weg.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  • Texte: Melanie Grimsehl, Birgit Potzkai, Sarah Harms, Stefanie Höfle, Merle Rebentisch, Sabine Rodenbäck, Christine Koischwitz, Christa Möller, Julia Gebhardt, Bénédicte Mohr
    Illustrationen: Katja Spitzer
    Ein Artikel aus der BRIGITTE 07/09
  • 4 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern