SOS-Tipp
So rettest du eingerissene Fingernägel

Eingerissene Fingernägel sehen nicht nur unschön aus, sie können auch wehtun und man bleibt mit ihnen überall hängen. Wir kennen einen ultimativen SOS-Trick.

Foto: Fotyma/shutterstock

Autsch: Kaum ist man mit dem Nagel an einem bestimmten Stoff hängen geblieben, ist der eingerissene Fingernagel da. Das ist nicht nur ärgerlich und sieht unschön aus, sondern kann unter Umständen auch richtig wehtun. Dabei gibt es einen ganz einfachen Trick, um den Nagel schnell wieder zu reparieren.

Alles was man nun braucht, ist ein Teebeutel. Was ein bisschen skurril klingt, funktioniert tatsächlich.

Und so geht’s:

Zuerst wird der Teebeutel zur Hand genommen. Diesen aufschneiden, leeren und in ein längliches, rechteckiges Stück schneiden. Den eingerissenen Fingernagel mit einem Base Coat lackieren und das Papier auf den Riss drücken. Eine zweite Schicht Base Coat auftragen, um alles zu fixieren, und den Lack gut trocknen lassen. Das überschüssige Papier kann dann vorsichtig abgefeilt werden. Wer möchte, kann den Nagel anschließend noch mit Farblack bestreichen, um das Papier auf dem Nagel zu kaschieren. Fertig!

  • Artikel vom 03.03.2016
    Text: LL

Bestelle jetzt unseren kostenlosen Newsletter

Meistgesehen
Videos zum Thema