Tipps
Empfindliche Haut - die besten Pflegetipps

Empfindliche Haut reagiert schnell mit Rötungen, spannt, juckt und schuppt. Weil sie schnell reizbar ist, braucht sie besonders viel Pflege.

Foto: luminaimages/shutterstock

Empfindliche Haut - so erkennst du diesen Hauttyp

Vorsicht ist geboten. Empfindliche Haut ist nachtragend. Die falsche Pflege kann sie reizen, scharfes Essen lässt sie erröten und heiße oder kalte Temperaturen mag sie gar nicht.

Empfindliche Haut reagiert schnell mit Irritationen und Rötungen. Sonne und neue Kosmetika werden oft nicht gut vertragen, auch Stress schlägt sich schnell auf das Hautbild nieder.

Kommt sie mit synthetischen Duftstoffen, ätherischen Ölen, Konservierungsstoffen und anderen Hautreizern in Berührung, reagiert sie und revanchiert sich mit Rötungen, Pickelchen, Quaddeln, brennt, spannt, juckt und schuppt. Empfindliche Haut muss behutsam behandelt werden - die Pflegestrategie lautet daher: Weniger ist mehr. Alles, was empfindliche Haut reizen könnte, sollte deshalb möglichst vermieden werden. Und: Die richtige Pflege muss es sein.

Wenn du immer noch nicht sicher bist, ob deine Haut empfindlich ist, kannst du unseren Hauttypen-Test machen.

Hautpflege für sensible Haut

Ziel der Pflege sollte immer sein, die Haut zu beruhigen und die natürliche Hautschutzbarriere dauerhaft zu stärken. Grundsätzlich sollte die Haut nicht mit zu vielen Inhaltsstoffen aus Produkten belastet werden; es gilt: Je kürzer die INCI-Liste (Angabe der Inhaltsstoffe, "International Nomenclature of Cosmetic Ingredients") auf einem Produkt, desto besser. Dann sollte der genaue Blick auf die Inhaltsstoffe erfolgen. Produkte, die speziell für empfindliche Haut konzipiert wurden, enthalten oft beruhigende Wirkstoffe wie Panthenol, Calendula, Aloe Vera, Hamamelis, Calcium, Magnesium oder Zink. Hautbilder wie unreine Haut oder Mischhaut, die etwas unempfindlicher sind als sensible Haut, brauchen wiederum eine andere Pflege. Am besten, man bleibt bei sensibler Haut bei einer Produktserie, die sämtliche Reinigungs- und Pflegeprodukte entält, wenn man die Verträglichkeit getestet hat.

Oft ist empfindliche Haut gleichzeitig trocken. Da ihr natürliches Schutzschild nicht mehr intakt ist, weicht die hauteigene Feuchtigkeit nach außen und Schadstoffe können leichter in die empfindliche Haut eindringen. So kommt es zu Rötungen, die Haut wird rau, trocken und schuppig. Hyaluronsäure ist zum Beispiel ein Wirkstoff, der die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und sehr gut verträglich ist, da es ein körpereigener Stoff ist. Thermalwasser beruhigt gereizte Haut schnell.

Viele Inhaltsstoffe aus der Kosmetik werden oft von sensibler Haut nicht vertragen, zum Beispiel Parfümzusätze oder Alkohole. Aber auch Anti-Aging-Wirkstoffe wie Retinol. Pflegeprodukte für empfindliche Haut verzichten daher auf alles, was die Haut unnötig belasten oder irritieren könnte; sie enthalten ausschließlich ausgewählt milde, hochreine Inhaltsstoffe. Übrigens ist empfindliche Haut keine Seltenheit: Knapp 40% der Deutschen schätzen ihre Haut als empfindlich ein.

Unsere Tipps - so findet ihr die richtige Pflege für empfindliche Haut

  1. Auf die INCI-Listen der Pflegeprodukte achten. Je weniger Inhaltsstoffe, desto besser. Gemäß der Kosmetikverordnung müssen diese in der Reihenfolge ihrer Konzentration auf der Verpackung aufgelistet sein.
  2. Vorsicht bei Peelings, wer sich von Hautschüppchen befreien möchte, wählt ein Peeling auf Enzymbasis.
  3. An die Inhaltsstoffe von Babypflegeprodukten werden besonders hohe Anforderungen gestellt. Diese Produkte sind daher auch für die empfindliche Haut von Erwachsenen geeignet.
  4. Wer auf Nummer sicher gehen will, wählt Produkte, die explizit für empfindliche Haut deklariert werden. Die Produkte sollten frei von Duft-, Konservierungs- und Farbstoffen sein und auf PEG-Emulgatoren verzichten. Einige Pflegemittel kommen nicht gänzlich ohne Konservierungsmittel aus. Sofern diese Stoffe erforderlich sind, müssen sie auf ein Mindestmaß reduziert bleiben.

SOS-Tipp für Zuhause

Akut gereizte Haut kann schwarzer Tee beruhigen. Er enthält Gerbstoffe und kann in der äußeren Anwendung einen Bakterienbefall der Haut reduzieren und die Wundheilung beschleunigen. Kalte Umschläge haben außerdem einen guten Kühleffekt. Hierfür den Tee zehn Minuten ziehen lassen und anschließend in den Kühlschrank stellen. Wenn er kalt ist, können Kompressen auf die gereizte Haut aufgelegt werden.

Sonnenschutz für empfindliche Haut

Menschen mit empfindlicher Haut sollten einen Sonnenschutz ohne Parabene und Duftstoffe wählen. Da dieser Hauttyp oft auf chemische Lichtschutzfilter gereizt reagiert, sind Sonnencremes mit mineralischen Filtern ideal. Die sind inzwischen so gut, dass sie in ihrer Leistung konventionellen chemischen Filtern in nichts nachstehen und schimmern auf der Haut auch nicht mehr weiß, wie die ersten mineralischen Sonnenschutzprodukte vor einigen Jahren. Außerdem gilt natürlich für alle Hauttypen: Reichlich Sonnenschutz auftragen und alle zwei Stunden nachcremen. Und immer Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor (50) oder Sunblocker wählen.

Empfindliche Haut neigt zu Couperose

Die roten Äderchen, die durch die Haut schimmern, zeigen sich meist am deutlichsten auf den Wangen und rund um die Nase. Das nennt man Couperose. Als Ursachen gelten genetische Veranlagung, Sonne, Bluthochdruck, Alkohol oder als Folge einer Rosazea. Das ist eine entzündliche Hautkrankheit, deren Auslöser noch nicht ausreichend geklärt ist, die aber leider häufig vorkommt (sogar öfter als Neurodermitis).

Zur Hautberuhigung kann man - ruhig täglich - Kompressen mit schwarzem Tee machen, der sorgt auch dafür, dass sich die Äderchen wieder etwas zusammenziehen. Inzwischen gibt es viele Pflegeprodukte für Couperose-Haut. Cremes mit Zinnkraut, Rosskastanie oder Arnika kräftigen das Bindegewebe im Gesicht und wirken somit vorbeugend gegen eine weitere Ausbreitung von Couperose. Alles, was die Gesichtsrötung fördert, solltet ihr besser vermeiden (Kaffee, Tee, Alkohol, Nikotin, Saunabesuche, Dampfbäder und Bürstenmassagen).

Um die Rötungen abzudecken, gibt es Produkte mit grüner Pigmentierung (Abdeckstifte oder Pflegecremes). Die nehmen dem Gesicht die Röte und sind oft ideale Grundlagen, um die Haut anschließend auf ein Make-up vorzubereiten.

Intensive Pflege für empfindliche Haut: Hilft ein Serum?

Durch die besonders hohe Wirkstoff­konzentration wirken Seren zum einen intensiv und zum anderen direkter. Sie zeichnen sich durch eine leichte Textur aus, wodurch das Konzentrat auch in die tiefe­ren Hautschichten vordringen kann. Ideal also, um emfindliche Haut mit Wirkstoffen zu beruhigen und sie mit Feuchtigkeit zu versorgen. Spannungs-, Hitzegefühle oder Prickeln werden mit speziellen Seren für sensible Haut gemildert. Wichtig ist, ein Serum ohne alkoholische Basis und möglichst ohne Parabene, synthetische Farb- und Duftstoffe zu verwenden. Beanspruchte Hautpartien (wie zum Beispiel gerötete Wangen) lassen sich mit einem Serum auch gut punktuell behandeln. Viele Firmen bieten inzwischen fettfreie Seren für überempfindliche Haut an, die die Hautbarriere stärken.

Hautpflege gegen Falten bei sensibler Haut

Empfindliche Haut ist oft zart, dünn und trocken und neigt deshalb dazu, schneller Falten zu bekommen als der normale oder fettige Hauttyp. Feuchtigkeitsbinder helfen der Haut, den Wasserhaushalt zu optimieren, in den Anti-Aging-Pflegecremes stecken deshalb Stoffe wie Glycerin, Algenextrakt, Hyaluronsäure, Urea, Milchsäure und Panthenol.

Pflanzenöstrogene wie Soja, grüner Tee oder Ginseng stecken ebenfalls in vielen Produkten, genau wie Mineralien wie Zink, Kupfer und Magnesium. Sie alle vertragen sich auch mit sensibler Haut. Vorsichtig sollte empfindliche Haut bei Retinol sein, zwar gilt es als der am besten durch Studien gesicherte Anti-Aging-Wirkstoff, aber er trocknet die Haut leicht aus und provoziert kleine Hautunreinheiten. Wer Retinol trotzdem als Anti-Aging-Waffe einsetzen möchte, beginnt mit einer geringen Konzentration des Stoffes und cremt nur mit Abstand von einigen Tagen abends.

Bestelle jetzt unseren kostenlosen Newsletter

Meistgesehen
Videos zum Thema