Schönheits-OPs
Halsstraffung - macht die Konturen klarer

Bei einer Halsstraffung wird meist die untere Gesichtspartie einbezogen. Informationen zu Behandlung, Wirkung, Risiken und Koste

  • 1 Kommentar
  •  
  •  
In diesem Artikel:

Bei einer Halsstraffung wird meist die untere Gesichtspartie einbezogen. Die Chirurgen sprechen dann von einem Face-Neck-Contouring. Liegt eine Schwäche des Platysma-Muskels vor, der sich vom Unterkiefer bis zum Schlüsselbein zieht, entsteht der wabbelige Truthahnhals. Ebenso können die beiden senkrechten Muskelstränge im Alter deutlich hervortreten. Der Schnitt für die Halsstraffung liegt vor dem Ohr in der natürlichen Falte und endet hinter dem Ohr im behaarten Bereich. Die Platysma-Stränge werden über ein bis zwei kleine Schnitte unter dem Kinn gestrafft. Der mehrstündige Eingriff bei einer Halsstraffung erfolgt in Vollnarkose oder Dämmerschlaf.

Wirkung

Zuerst löst der Operateur bei einer Halsstraffung die Haut von den unteren Wangen bis zur Halsmitte schonend ab und strafft dann die Platysma-Bänder, indem er sie wie ein inneres Mieder zusammennäht. Anschließend wird die Haut in Richtung Ohr nach oben gezogen, der Überschuss entfernt. Sind die Nähte verschlossen und gegebenenfalls eine Drainage zum besseren Abfließen des Wundsekrets hinter dem Ohr gelegt, wird ein gepolsterter Kopfverband angebracht.

Effekt

Sobald Kopfverband und Drainage am nächsten Tag entfernt sind, sieht man den geglätteten Hals mit den neuen klaren Konturen. Das endgültige Ergebnis ist da, sobald die Schwellungen nach der Halsstraffung vollständig abgeklungen sind. Nach der Halsstraffung rechnet man mit einer Haltbarkeit von acht bis zehn Jahren.

Risiken und Nebenwirkungen

Möglich sind nach einer Halsstraffung anfänglicher Wundschmerz, starke Schwellungen und länger anhaltende Hautverfärbungen. Nervenverletzungen auf Grund der Manipulation am Muskelgewebe sind dagegen selten. Ein Taubheitsgefühl bis in den Wangenbereich kann sich über mehrere Monate hinziehen.

Verhalten nach der Behandlung

In den ersten Tagen nach der Halsstraffung möglichst wenig sprechen und kauen, nicht mit dem Kopf nach unten bücken. Von körperlicher Arbeit, Sport und Sonne sollte man eine zweiwöchige Auszeit nehmen.

Kosten

Eine Halsstraffung kostet ab 3500 Euro, Face-Neck-Contouring mit Platysmaplastik ab 7000 Euro.

  • 1 Kommentar
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen