Hauttypen

Kennt ihr euren Hauttyp?

Unsere Hauttypen sind so unterschiedlich wie wir. Ihre Pflege sollte individuell abgestimmt werden, nur so kann eure Haut gesund und schön strahlen.

Unsere Haut wird nicht umsonst als Spiegelbild der Seele bezeichnet. Sie zeigt, wie wir leben, uns fühlen und wie wir uns pflegen. Einiges können wir am Hautbild beeinflussen, anderes nicht. Wichtig ist, die Hauttypen zu differenzieren, denn sie haben unterschiedliche Bedürfnisse. Und verlangen nach individuellen Pflegestrategien. Einige Hauttypen sind sich ähnlich, andere so unterschiedlich, dass wahrscheinlich kein einziges Pflegeprodukt für beide passen würde. Wir haben in unserem Special zum Thema Hauttypen die verschiedenen Bedürfnisse aufgestellt und geben Tipps, wie ihr mit euer Haut am besten umgeht.

Es sind zwar keine eigenen Hauttypen, aber die Babyhaut und die Haut der Männer ist anders aufgebaut. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, was bei der Hautpflege der Kleinen und Großen zu beachten ist. Außerdem haben wir dem Thema Hautprobleme ein Kapitel gewidmet. Neurodermitis, Schuppenflechte und Couperose nehmen immer mehr zu. Einige Hauttypen neigen eher zu diesen Problemen als andere. Eine empfindliche Haut zum Beispiel neigt eher zu Couperose als eine fettige. Eine trockene Haut hingegen eher zu Neurodermitis als eine Mischhaut. Wie ihr Problemhaut pflegt, auf was ihr besonders achten müsst, und was ihr vermeiden solltet, erklären wir in 'Wenn die Haut Probleme macht'.

Falls ihr euch unsicher seid, welchem Hauttyp eure Haut entspricht, macht vorher unseren Hauttypen-Test.