Normale-haut-header

Hauttypen

Normale Haut

Glücklich schätzt sich, wer normale Haut hat, feine Poren und eine ebenmäßige Optik. Leider kommt dieser Hauttyp nur sehr selten vor. Aber wann kann man eigentlich wirklich von normaler Haut sprechen? Eine normale Haut verträgt Kosmetika in der Regel gut, neigt nicht zu Rötungen oder Flecken. Hitze, Kälte und Sonne machen ihr keine Probleme und auch im Winter reagiert normale Haut nicht mit Trockenheit. Normale Haut weist eine ausgeglichene Talgproduktion auf, der natürliche Fett- und Feuchtigkeitshaushalt ist intakt. Ebenfalls ein Zeichen für normale Haut: Wenn sie sich beim Darüberstreichen weich und glatt anfühlt.

Das alles trifft auf Ihren Hauttyp zu? Doch auch wenn Ihr größtes Organ bisher erfreulich unkompliziert war, kann normale Haut bei falscher Pflege Probleme machen. Von zu reichhaltigen Cremes beispielsweise sollten Sie die Finger lassen. Eine normale Haut will nicht überpflegt werden, sonst reagiert auch sie mit Hautunreinheiten oder Irritationen. Wichtig für jeden Hauttyp, auch für die normale Haut ist ein ausreichender Sonnenschutz, denn die UV-Strahlung ist für die Hautalterung mit verantwortlich. Da sich die Haut im Laufe des Lebens verändert, und auch die Umwelt immer größeren Einfluss auf die Haut nimmt, kann aus einer normalen Haut leider auch eine trockene oder sensible werden. Wir haben einige Tipps zusammengestellt, wie Ihre Haut lange schön bleibt.

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern