Sommerteint
Ausprobiert: Selbstbräuner im Test

Wir haben wochenlang getestet: Acht Selbstbräuner im knallharten Check der Beauty-Redaktion. Welcher wirkt superschnell und riecht gut und welcher hat uns Streifen beschert?

1 / 9

Selbstbräuner im Test: Lancôme Flash Bronzer Night-Sun

Erstverwender haben manchmal einen Heidenrespekt vor Selbstbräunern. Abgeschreckt von karottenhaften Teints der Achtziger denken sie an unnatürliche Farbverläufe im Gesicht, Streifen auf den Beinen, Ablagerungen in den Kniekehlen und unangenehme Gerüche. Doch die neue Generation Selbstbräuner ist anders: Sie duftet, bräunt gleichmäßig und schenkt der Haut einen sommerlichen Glow. Begeistert sind wir nicht nur vom UV-freien Bräunen, das unsere Haut vor Sonnenschäden und Falten bewahrt, sondern auch von den Pflegeleistungen der neuen Produkte. Was ihr VOR dem Auftragen unbedingt machen müsst, und was ihr beim Cremen beachten solltet, verraten wir euch in unseren Selbstbräuner-Tipps.

Unsere Selbstbräuner im Test der Beautyredaktion: das Bräunungsgel von Lancôme. Der ideale Selbstbräuner für Einsteiger, denn die leichte Textur zieht schnell ein, trocknet die Haut nicht aus, duftet zart nach Blüten und bräunt die Haut über Nacht tatsächlich nur einen Hauch.

Lancôme Flash Bronzer Night-Sun Hydrating Gradual Self-Tan, über Douglas.de, 50 ml, ca. 33 Euro

  • Texte: Laura Lemm & Sabine Rodenbäck

Bestelle jetzt unseren kostenlosen Newsletter

Meistgesehen
Videos zum Thema