Sommerlook
Sommerstyling: Heiße Tage, lange Nächte

Das perfekte Sommerstyling: vom natürlichen Strand-Look bis zum glamourösen Auftritt an der Cocktailbar. Die schönsten Make-ups und Haarstylings.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  
In diesem Artikel:

Sommerstyling für morgens

Zarte Töne
Das gleichmäßige Meeresrauschen und der weite Horizont am Strand entspannen - gleichzeitig lässt uns das in der Seeluft enthaltene Salz tief durchatmen. Wie wär's jetzt mit einem kleinen, leichten Sommer-Make-up? Ein Sommerstyling für den perfekten Start in den Tag!

Look 1
1. Leichte Rötungen mit einer getönten Tagescreme (z. B. von Nivea Visage) kaschieren. Glänzende Partien mit Talg absorbierenden Löschblättern fürs Gesicht (z. B. von Shiseido) schachmatt setzen.
2. Für einen strahlenden Blick erst graubraunen Lidschatten (z. B. "Color Appeal Nr. 203" von L'Oréal Paris) über die Lidfalte bis hoch zu den Brauen pinseln. Dann pistazienfarbenen Lidschatten (z. B. "Prisme Again! Eyes Nr. 8" von Givenchy) auf dem beweglichen Lid und entlang des unteren Wimpernkranzes verteilen. Zum Schluss die oberen Wimpern mit wasserfester Mascara tuschen.
3. Etwas Bronzepuder auf Wangen, Stirn und Kinn verteilen, so wirkt der Teint schön frisch - die Lippen bleiben ganz natürlich.
Und das Haarstyling dazu:
Nach dem Waschen etwas Volumenschaum im schulterlangen, gestuften Haar verteilen und die Strähnen rund ums Gesicht mit einem Lockenstab formen.

Look 2
1. Etwas Bronzing-Gel (z. B. von Lancaster) auf Stirn, Wangen und Kinn zaubert sofort einen zart gebräunten Teint.
2. Dann perlmuttfarbenen Lidschatten (z. B. "Ombre d'Eau Nr. 77" von Chanel) rund ums Auge bis zur Lidfalte auftragen - und vor allem den inneren Augenwinkel damit betonen. Anschließend das Auge mit weißem Eyeliner (z. B. von Maybelline Jade) umrahmen und die Wimpern schwarz tuschen - die hellen Töne sehen vor allem zu dunklen Augen richtig toll aus.
3. Zum Schluss noch himbeerfarbene Liptint (z. B. "Lippen & Wangen Color" von The Body Shop) auftupfen - fertig ist der Beach-Look.
Und das Haarstyling dazu:
Das lange, handtuchtrockene Haar erst in mehrere Strähnen unterteilen und bis zur Ohrhöhe auf breite Wickler drehen. Nach dem Trocknen dann alles vorsichtig mit einem grobzinkigen Kamm durchbürsten und etwas Glanzcreme in die Spitzen kneten.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  • Fotos: Ray Parker
    Produktion: Birgit Potzkai
    Haare und Make-up: Bobby Bujisic/ Bigoudi
    Text: Melanie Grimsehl
    BRIGITE Heft 13/2006
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern