Zucker, Alkohol, Nikotin: Das passiert mit unserer Haut

Die Haut lügt nicht. Alkohol, Zucker, Zigaretten, Milch – alles hinterlässt Spuren auf unserer Haut. Und zwar ganz bestimmte.

So sieht die Haut nach zu viel Alkohol aus

Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, Sekt auf der Nikolausfeier, Bier bei der jährlichen Teamsause – im Dezember gibt es einfach zu viele Anlässe, zu trinken. Belohnung ist nicht nur der Schädel am nächsten Tag, sondern auch die Trockenheit, die sich auf unserer Haut ausbreitet.

Da können wir es sehen: Gerade die tieferen Falten wie die Naso-Labial-Falte um Mund und Nase und die Zornesfalten auf der Stirn treten stärker hervor. Die Haut wird durch den Alkohol ausgetrocknet, denn er entzieht dem Körper Wasser. Da Alkohol die entgiftenden Zellen unseres Körpers schädigt, wirkt die Haut nach dem Rausch schlaff und fahl. Er fördert außerdem die Talgproduktion, es entstehen Mitesser, Pickel oder vergrößerte Poren. Auch die Blutgefäße im Gesicht erweitern sich, es entstehen rote Flecken auf den Wangen, die manchmal sogar dauerhaft bleiben.

So sieht die Haut nach zu viel Zucker aus

Spurensuche: Zucker, Alkohol, Nikotin: Das passiert mit unserer Haut

Schokoweihnachtsmänner, Spekulatius, gebrannte Mandeln – wir lieben die Versuchungen der Weihnachtszeit. Unsere Haut leider nicht.

Da können wir es sehen: Pickel im Gesicht, Falten unter den Augen und Querfalten auf der Stirn. Schuld daran ist die sogenannte Glykation, die Verzuckerung von Gewebefasern. , den der Körper nicht verarbeiten kann, hängt sich an die Fasern der Haut. Sie verhärtet, ist weniger elastisch und bildet schneller Knitterfältchen. Unreinheiten und Pickel sind ebenfalls Folge von zu viel Nascherei. Der Blutzuckerspiegel und damit die Insulinproduktion sind erhöht, dadurch werden Hormone aktiviert, die Pickeln sprießen lassen.

So sieht die Haut nach zu viel Milch aus

Spurensuche: Zucker, Alkohol, Nikotin: Das passiert mit unserer Haut

Oh ja, auch zu viele Milchprodukte können unserer Haut schaden. Der Milchzucker und die speziellen Eiweiße sind schuld.

Da können wir es sehen: Pickel (meist am Kinn) und Schwellungen unter den Augen.

Studien aus den USA haben gezeigt, dass Milchtrinkerinnen häufiger an unreiner Haut leiden. Das liegt an den Proteinen, also den Milcheiweißen, die die Ausschüttung der Wachstumshormone, die im Körper die Zellteilung anregen, steigern. Und so werden auch die Talgdrüsen der Haut stimuliert.

Große Mengen Eiweiß können die im Körper gespeicherte Flüssigkeitsmenge erhöhen und den Lymphabfluss erschweren. Geschwollene Augen entstehen. Auch was die allgemeine Hautalterung angeht, steht Milch immer wieder in der Kritik: Schwedische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Milch, anders als Käse, viel D-Galactose enthält. Dieser Zucker habe in Tierstudien ein schnelleres Altern und eine kürzere Lebensdauer ergeben.

So sieht die Haut nach zu viel Nikotin aus

Spurensuche: Zucker, Alkohol, Nikotin: Das passiert mit unserer Haut

Rauchen ist ja sowieso der Hautfeind Nummer eins. Mehr als 8000 Substanzen stecken in jeder einzelnen Zigarette. Viele von ihnen verengen die Blutgefäße, und das Nikotin baut die Kollagenfasern schneller ab.

Da können wir es sehen: Die Haut wird fahl, blass und trocken und tiefe Falten bilden sich viel früher als bei Nichtrauchern. Der Grund: Nikotin verringert die Fähigkeit der roten Blutkörperchen, Sauerstoff aufzunehmen. Für den Strahle-Fakor muss die Haut aber optimal mit Sauerstoff versorgt werden.

Unreinheiten und Pickel gehören ebenfalls zum Bild der Raucherhaut. Ursache: Die verminderte Fähigkeit der Haut, sich gegen Erkrankungen zu schützen. Insbesondere die schlechte Durchblutung, die das Rauchen zufolge hat, schwächt das Immunsystem. Ein Trost: Hören wir mit dem Rauchen auf, stoppt auch der rasante Alterungsprozess. Der Körper reagiert auf das Ausbleiben der Giftstoffe schnell positiv. Neue Falten bilden sich langsamer, der Teint wirkt insgesamt wieder vitaler, weil sie besser durchblutet wird.

Videoempfehlung:

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode&BeautyNewsletter

    Mode & Beauty - Newsletter

    Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Zucker, Alkohol, Nikotin: Das passiert mit unserer Haut

    Die Haut lügt nicht. Alkohol, Zucker, Zigaretten, Milch – alles hinterlässt Spuren auf unserer Haut. Und zwar ganz bestimmte.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden