Kosmetik
Tipps für straffere Haut

Straffere Haut: Wir alle wollen sie, aber was können wir dafür tun? Wir erklären Ihnen, was im Körper passiert und stellen Ihnen neue Produkte vor.

Cellulite - woher kommt sie eigentlich?

Jede kennt sie, keine will sie: Cellulite. Doch warum bekommen eigentlich fast ausschließlich Frauen die unschönen Dellen an Beinen, Po und Armen? Der Grund dafür liegt in der unterschiedlichen Hautbeschaffenheit. Während das männliche Bindegewebe engmaschiger, fester und stärker miteinander verwoben ist, haben Frauen ein durchlässigeres und elastischeres Gewebe, das Fettzellen leichter den Weg an die Hautoberfläche ebnet. Frauen haben einfach mehr Fettdepots als Männer - um während Schwangerschaft und Stillzeit für die körperlichen Veränderungen bestens gerüstet zu sein. Und: Je mehr Fettzellen wir haben und je größer diese sind, umso deutlicher wird Cellulite sichtbar.

Anti-Cellulite-Tipps für straffere Haut

Ob man ein festes oder ein schlaffes Bindegewebe hat, ist leider vererbbar. Aber es gibt einiges, was wir tun können, um das Hautbild zu verbessern und die Ursachen für Cellulite ins Visier zu nehmen.

Viel Bewegung und Sport wie Schwimmen oder Radfahren sollten auf dem Hautstraffungs-Programm stehen, um die Durchblutung anzukurbeln und Muskeln aufzubauen, die wiederum Fett verbrennen. Ebenfalls empfehlenswert: eine gesunde Ernährung, die im Idealfall entwässernd wirkt und nicht belastet (z. B. Spargel, Kartoffeln, Fisch, Geflügel und gegartes Gemüse).

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen