Wellness
Die besten Tipps zur Entspannung

Je kürzer die Tage, desto voller der Terminkalender - das kennen wir alle. Umso wichtiger ist es, zwischendurch mal loszulassen, die Zeit anzuhalten und die Hektik zu vergessen: die besten Tipps zur Entspannung.

10 Sekunden: Lockern mit einem Lächeln

Foto: LanaK/istockphoto.com

Die einfachste Art zu relaxen ist: lächeln. Das haben Gelotologen, also Lachforscher, in zahlreichen Studien herausgefunden. Geht immer, hilft sofort: In stressigen Situationen kann es schon reichen, die Mundwinkel nach oben zu ziehen, so als wollten Sie lächeln - auch, wenn Sie in Wirklichkeit gerade nicht besonders fröhlich sind. Denn selbst ein "falsches" Lächeln kann sofort zufriedener machen. EXTRATIPP: Umgeben Sie sich außerdem mit Dingen, bei deren Anblick Sie gute Laune bekommen. Sogar Beauty-Produkte haben jetzt Humor: Schönmacher der Firma "Soap & Glory" etwa kommen mit englischem Wortwitz und hübsch bunt daher (z. B. "Feel Good Factor SPF 25" - Gesichtslotion mit Lichtschutzfaktor 25, 50 ml ca. 25 Euro, bei Douglas).

30 Sekunden: Sich mal Luft machen

Achten Sie an anstrengenden Tagen zwischendurch ganz bewusst auf Ihren Atem. Vor allem eine tiefe Bauchatmung kann Blockaden lösen und Stress bereits vorbeugen. Geht immer, Hilft sofort: Die Augen schließen und die Hände auf den Bauch legen. Versuchen Sie nun, ruhig gegen die Handflächen zu atmen. Stellen Sie sich beim Ausatmen zusätzlich vor, Belastendes mit "auszupusten" - das befreit!

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 7
  • Produktion: Birgit Potzkai
    Text: Ariane Overbeck
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen