Ist Shellac schädlich für die Nägel?

Shellac - Nagellack, der ewig hält?

Nicht nur im Sommer sind Shellac und andere Gel-Lacke, die bis zu vier Wochen halten sollen, verlockend. Aber wie gut sind sie für die Nägel?

Ist Shellac die perfekte Maniküre?

Wer sich Farbe auf den Fingernägeln wünscht, muss bei herkömmlichem Nagellack vor allem eines sein: geduldig. Denn bis Unterlack, Farbschicht und Überlack getrocknet sind, dauert es eine ganze Weile. Und der Lohn für diese Mühen hält in der Regel zwei bis drei Tage. Bei einigen vielleicht auch bis zu einer Woche. Wie schön klingt da das Versprechen von Shellac und anderen Gel-Lacken: null Trocknungszeit, makelloser Glanz, absolute Kratzfestigkeit – und das bis zu vier Wochen lang. Heißt das, dass wir nun alle auf Shellac umsteigen und uns die wöchentliche Maniküre sparen?

Sind Gel-Lacke schonender als künstliche Nägel?

Gel-Lacke werden werden mithilfe von UV- oder LED-Lampen gehärtet. Nach dem Bepinseln und dem Trocknen ist der Lack nicht nur sofort trocken und kratzfest, sondern auch fest mit dem Nagel verbunden. Diese Methode ähnelt der Modellage für künstliche Nägel in Nagelstudios: Hierbei wird der Nagel vor dem Lackieren jedoch zusätzlich angeraut. Dadurch verbinden sich Lack und Nageloberfläche so stark miteinander, dass die Farbe später abgefeilt werden muss.

Gel-Lacke hingegen können mit einem Nagellackentferner wieder abgenommen werden. Ein Grund, weshalb viele Hersteller ihre Produkte als viel schonender anpreisen. Eine umstrittene Aussage. Denn zum Ablösen des Lacks müssen die Fingerspitzen rund zehn Minuten mit einem Pad umwickelt werden, das mit einem Entferner getränkt ist. Viele dieser Produkte enthalten Aceton oder andere starke Lösungsmittel, die dem Nagel Fett entziehen und die Haut austrocknen. "Das Reinigen mit Aceton greift den Nagel mehr an als das Abfeilen", so Tanja Krotki, Schulungsleiterin bei Douglas. Hinzu kommt, dass Farbreste, die sich so nicht entfernen lassen, mit einem Holzspatel abgeschabt werden müssen.

LED-Licht oder UV-Lampe?

Gel-Nägel konnte man sich eine Zeit lang ausschließlich in Kosmetikstudios machen lassen. Mittlerweile gibt es aber auch Lampen für den Heimgebrauch. Beim Kauf sollte man unbedingt auf die Art und die Zertifizierung des Gerätes achten. LED-Leuchten sind ungefährlich, anders als UV-Lampen: "Bei intakten Qualitätsröhren stellt UV-Licht keine größere Belastung für die Haut dar als normales Tageslicht. Veraltete oder minderwertige Röhren hingegen härten mit UVB-Strahlen, dem für Sonnenbrand verantwortlichen Licht. Diese Strahlen können zu Zellveränderungen in der Haut führen und im schlimmsten Fall sogar zu Krebs", so Dr. Helger Stege, Chefarzt der Dermatologie am Klinikum Lippe.

Shellac bei brüchigen Nägeln?

Viele Frauen mit ohnehin brüchigen Nägeln entscheiden sich für Shellac oder andere Gel-Lacke. Die Hoffung: nicht so häufig ab- und nachlackieren zu müssen, denn Shellac hält ja über Wochen. Ein Trugschluss: Das Entfernen dieser Lacke kann die Nägel schnell noch empfindlicher machen. Zudem drohen Entzündungen, wenn die Nagelplatte- und Haut angriffen sind - Keime haben dann ein leichtes Spiel.

Wer also mit Shellac liebäugelt, sollte seinen Nägeln anschließend unbedingt ein wenig Pause gönnen. Reichhaltige Nagelpflege mit nährenden Ölen ist dann Pflichtprogramm! Dafür gibt es Pflegeöle, die man per Pinsel auftragen kann, aber auch praktische Nagelpflegestifte für unterwegs.

Unser Tipp: Bei rissigen Nägeln am besten herkömmliche Lacke benutzen. Die halten vielleicht nicht so lange, sind aber um einiges schonender. Hier zeigen wir euch die aktuellen Nagellacktrends für tolle Lacke und Muster!

Wenn ihr euch eine Extraportion Pflege gönnen wollt, haben wir hier genau das Richtige: Bei uns erfahrt ihr step by step wie ihr dauerhaft schöne Fingernägel bekommt - wie durch Zauberhand! Außerdem: Die besten Tipps für eine makellose Maniküre und für Nagellackentferner.

Kommentare (3)

Kommentare (3)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich mache mir selbst seit 2 Jahren die Nägel mit CND Shellac! Es sieht super aus, hält wahnsinnig gut und schadet den Nägeln ÜBERHAUPT nicht! So ein Blödsinn zu behaupten, dass alle 14 Tage 10 min im Acton den Händen und Nägeln schaden könnte. Da reicht doch gesunder Menschenverstand und ein wenig medizinische Kenntnis aus, um zu wissen, dass das Quatsch ist... Dann dürfte man weder spühlen, noch putzen, staubwischen, operieren (Handschuhe) etc. Einfach danach die Nägel und die Hände gut eincreme und die Sache ist gegessen. Meine Nägel sind so gesund und kräftig wie nie zuvor. Wie oft man den Lack wechselt hängt davon ab, wie schnell die Nägel wachsen und wie kontrastreich die Farbe ist (also wie schnell man sieht, dass der Lack "rauswächst". Helle Farben kann man etwas länger drauf lassen, weil man da einfach nicht so schnell sieht, dass eine Lücke entsteht. Zudem darf man den "Ansatz" nicht mit dem von Gel oder Acryl vergleichen, da der Lack so dünn aufgetragen is
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich trage schon seit über einem Jahr regelmässig shellac und gehe alle 2 Wochen zur Maniküre. Jedesmal ca. Stunde Aufwand und kleines Geld und schon habe ich mind. zwei Wochen, manchmal wäre es auch nach 3 Wochen noch ordentlich anzusehen, meine Ruhe.



    Für mich optimal.



    In Shellac-Freien Zeiten habe ich keine Probleme ausser wie immer mit brüchigen Nägeln, das hatte ich früher, vor Shellac schon. Nach der Entfernung, egal ob im Studio oder zuhause, sind meine Nägel nicht angegriffen oder schmerzempfindlich wie nach einer Gel-Modellage.



    Ausserdem ist und bleibt Gel dick und trägt auf - shellac ist wesentlich eleganter.





    weiterer Vorteil: Bricht wirklich mal etwas ab, so ist das der Lack, noch nie der Nagel selbst. Bei Gel oder Acryl zieht man sich da ja mitunter schmerzhafte Verletzungen zu weil der Nagel immer mit abbricht/einreisst oder gar abreisst.



    Diese Probleme gibt es bei Shellac nicht.



    Ich bin Fan davon.



  • Anonymer User
    Anonymer User
    Wozu ist den Nagellack gut, der vier Wochen lang hält? Der Nagel wächst doch in der Zeit ein ganzes Stückchen und sieht dann rausgewachsen aus. Soll das etwas gepflegt sein?

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter
Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!

Mode & Beauty - Newsletter

Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Shellac - Nagellack, der ewig hält?
Ist Shellac schädlich für die Nägel?

Nicht nur im Sommer sind Shellac und andere Gel-Lacke, die bis zu vier Wochen halten sollen, verlockend. Aber wie gut sind sie für die Nägel?

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden