Steffis Haar-Tipps die Zweite

Viele, viele Fragen habt ihr auch bei unserer zweiten Haarberatung im Forum an unsere Hairstylistin Steffi gestellt. Wir haben wieder die häufigsten Fragen und Antworten für euch zusammengefasst

Stefanie in ihrem Salon

Stefanie in ihrem Salon

Bei welchen Dingen darf man an seinen Haaren sparen und bei welchen sollte man das lieber vermeiden?

Sparen kannst du in Bezug auf Shampoo und Pflege. Das Shampoo soll nur reinigen, ist daher nicht so relevant, da musst du nichts Teures nehmen. Pflegen kannst du prima mit Naturprodukten, wie z.B meinem liebsten Olivenöl, mit Sesamöl, Eigelb und Bier. All das ist super für Feuchtigkeit und Glanz.

Welche Haarlänge ist bei einem runden Gesicht optimal?

Bei einem runden Gesicht sollte man um die Gesichtskontur ein paar kürzere Stufen einbauen. Lieber keinen Bob, der würde die runde Form noch mehr betonen. Am besten ist schulterlanges Haar, das bei einer noch etwas länger sein sollte, denn es zieht sich ja noch ein bisschen hoch. Lass deine Haare ruhig um das Gesicht ein wenig stufen, vielleicht mit einem Schrägpony. Auch der macht dein Gesicht ein wenig schmaler.

Auf welche Inhaltsstoffe muss ich bei braunen Intensivcolorationen achten, damit meine Haare nicht rot werden?

Das Problem ist ganz normal, die Drogerie-Produkte wollen euch schützen, indem sie immer viele rote Pigmente in die braunen Tönungen integrieren. Sie verhindern so einen Grünstich, denn das Rot neutralisiert Grün. Außerdem ist Rot ein Glanzgeber, der die Haare zum Leuchten bringt. Für einen Karamell-Ton musst du auf jeden Fall eine hellere Farbe wählen, zum Beispiel Dunkelblond-Gold, ganz wichtig ist hierbei das Gold. Lass die Tönung nicht so lange einwirken, wiederhole das Ganze sonst lieber nochmal, dann kannst du die Reaktion deiner Haare besser einschätzen.

Kann ich meine hellblond gefärbten Haare selbst wieder dunkler färben? Und kann ich meine Haare irgendwie darauf vorbereiten?

Also, das ist was für den Friseur, denn aufgehelltes Haar braun zu färben, kann böse mit einem Grünstich enden... Du kannst in jedem Fall jetzt schon braun färben lassen, aber bitte nicht selber machen! Für eine gute Vorbereitung ist Pflege ganz wichtig, denn nur, wenn die Schuppenschicht geschlossen ist, was du mit einer Kur gut hinkriegst, hält die neue Farbe. Für den Fall, dass du es unbedingt selber machen willst, geh in einen Shop für Friseurbedarf und lass dich beraten. Da sind Profis, die dir das Richtige mitgeben können.

Ich finde Ponys total toll, möchte aber meine schönen Augen nicht verdecken. Was soll ich tun?

Gerade, weil du so schöne Augen hast, musst du unbedingt einen Vollpony tragen, denn er betont ganz extrem die Augen und das gesamte Gesicht. Du richtest ja durch einen Pony alle Blicke auf deine untere Gesichtshälfte. Das heißt, du kannst damit nur punkten... Du solltest allerdings darauf achten, dass der Pony schön lang bleibt, also bis zu den Wimpern reicht, dann kannst du ihn auch mal schräg tragen.

Haar-Beratung: Steffis Haar-Tipps die Zweite

Am Haaransatz sind meine Haare sehr schnell fettig, in den Spitzen brauche ich aber viel Pflege. Was tun?

Versuch mal, die Längen mit einem Pflege-Shampoo zu waschen, die Ansätze kannst du super gut mit Trockenshampoo behandeln. Das Trockenshampoo ist wie ein Puder, der den Haaren das Fett entzieht. So kann das Haar nicht mehr fettig aussehen und die Längen werden nicht bansprucht. Gibt's übrigens in fast jeder , das Trockenshampoo.

Was macht aus meiner Naturwelle eine Lockenmähne? Und hast du Tipps für Schnitt und Pflege?

Deine Haare sind eigentlich genauso zu pflegen wie glattes Haar. Meist braucht ein Naturlockenkopf noch ein bisschen mehr Feuchtigkeit. Ein super Hausmittel: Sesam- oder Olivenöl einfach über Nacht in die Längen und Spitzen einarbeiten und morgens waschen. Dein Haar dankt dir das eine ganze Weile lang. Wenn du in der Drogerie etwas kaufen willst, kannst Du mit Wella-Produkten wenig falsch machen. Am besten sind allerdings Friseur oder Fachhandel, die können dich beraten. Für Naturlocken gibt's ganz viele tolle Schnitte, die die Locken schön rausholen und bündeln, so dass sie nicht mehr strubbelig und wild aussehen. Lass dir viele weiche Stufen schneiden, dann sind die Locken schön gebündelt und definiert. Schau im Netz nach einem Friseur, der gut mit einer Naturwelle umgehen kann.

Ich bin ein heller Typ mit Sommersprossen. Steht mir ein sehr heller Blondton?

Klar steht dir so ein helles Blond. Allerdings müsste das Haar dafür blondiert werden. Wenn dein Haar ansonsten gesund ist, kann nicht viel passieren, du musst es nur ein bisschen mehr pflegen, wenn Du so hell wirst. Gegen einen Gelbstich kannst du ein Platinspray benutzen, z.B "Equave" von Revlon.

Welche Frisur passt zu größeren, schlanken Frauen?

Die Haare sollten am besten nicht zu kurz sein, das würde deine Körpergröße zu sehr betonen. Mittellange bis über schulterlange Haare sind für große Frauen ideal.

Gibt es einen Trick, wie ich meinen Wirbel bändigen kann? Straffes Fönen, Schaum, Haarlack - nutzt alles nichts.

Alles, was du machst, ist schon ganz klasse, aber nervig. Wirbel sind wirklich doof, kriegt man ganz schlecht in den Griff. Die einzige Lösung ist, einen Dauerwellwickler genau in den Wirbel zu setzen und ihn so für einige Wochen zu bändigen. Geh zu einem guten Friseur, der wickelt dir den Wirbel weg...

Ich habe sehr trockene Haare und im Winter ganz schön mit Schuppen und einer trockenen Kopfhaut zu kämpfen. Wie bekomme ich das in den Griff?

Ganz toll hilft Salz aus dem Toten Meer. Das kannst du in der Drogerie kaufen. Lös das Salz in warmem Wasser auf, spül das Haar damit durch - und danach nochmal mit klarem Wasser!Zweimal pro Woche, und du wirst sehen: es wird besser.

Wie oft sollte man sich die Haare schneiden lassen, wenn man sie wachsen lassen möchte?

Also, zum Wachsenlassen solltest du deine Haare in jedem Fall alle drei Monate schneiden lassen, denn sonst wachsen sie nicht gesund weiter. Achte, wenn möglich, darauf, dass sie wirklich nur einen halben Zentimeter abgeschnitten werden. Nimm zusätzlich ein bisschen Haarspitzenöl zur Pflege. Als Hausmittel zur Kräftigung kannst du prima Bier nehmen, riecht zwar nicht so lecker, stärkt und kräftigt aber das Haar. Einfach nach der Wäsche etwas Bier ins Haar auftragen und dann normal frisieren.

Haar-Beratung: Steffis Haar-Tipps die Zweite

Gibt es ein natürliches Mittel, das die Haare dunkler macht?

Kauf dir in der Apotheke Henna-Pulver. Das mischst du mit schwarzem Kaffee und warmem Wasser. Auf das Haar auftragen und eine halbe Stunde einwirken lassen. Henna-Pulver sollte im Farbton "neutral" gekauft werden. Glänzt super und macht die Haare mindestens eine Nuance dunkler.

Was tun bei den ersten grauen Haaren am Ansatz?

Keine Sorge! Nur nicht sofort zu Farbe greifen, dann wächst es viel zu auffällig raus und du musst permanent nachfärben. Lieber mit einer Schaumtönung leicht abdecken.

Wie bekomme ich mehr Volumen in meine dicken Haare? Immer, wenn ich versuche, sie lockig zu stylen, hält das nicht lang.

So weit ich weiß, gibt es keine Produkte für zu dickes Haar. Aber lass dir dein Haar doch mal so richtig stufen und ausdünnen, dann halten die Locken viel, viel besser. Denn dein Haar ist wohl einfach zu schwer, um Halt zu haben. Damit es etwas flacher und schmaler hängt, nimm Spitzenöl und verteile es ins ganze Haar.

Ich färbe seit etwa zehn Jahren meine blonden Haare schwarz. Wie bekomme ich schnell und sanft meine Naturhaarfarbe zurück?

Tja, das ist schon etwas schwierig, denn Schwarz ist die hartnäckigste Farbe, die es gibt. Der einzige Weg ist folgender: Ganz vorsichtig in die Längen ein paar Strähnen ziehen, dabei den Ansatz aussparen, da er sonst heller werden würde als die Längen. So kann ein guter Friseur dein Farbbild einheitlicher gestalten. Dauert allerdings ein Paar Sitzungen, damit es langfristig heller wird.

Meine zweifarbigen Strähnchen vom Friseur sind rausgewachsen. Wie kann ich mir auch selbst Strähnchen machen?

Schnapp dir auf jeden Fall erst einmal eine Freundin, die dir hilft, und die sich deinen Kopf von oben ansehen kann. Bei der Farbwahl solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass du keine Bleiche, also Blondierung, nimmst, sondern Farbe, die nicht heller als Mittelblond natur ist. Kein Goldton sondern Natur! Sonst kann es Gelb werden. Fangt vorsichtig hinten am Kopf an und wartet die erste Strähne ab. Wenn die Farbe nach zwanzig Minuten gut ist, kannst du am Oberkopf und an den Konturen weitermachen. Entweder kämmt ihr mit einem feinen Kamm nur am dunklen Ansatz die Farbe ein oder du fädelst die Haare mit einem Stielkamm heraus und wickelst sie mit der Farbe in Alufolie ein. Seid schön vorsichtig, dann kann nichts passieren.

Ich habe starke Naturlocken und einen schrägen Pony. Wie soll ich ihn stylen?

Wenn die Naturwellen nicht zu stark sind, dann ist das mit dem Pony kein Problem. Hast du richtige Korkenzieherlocken, dann sieht der Pony natürlich glatt nicht gut aus. Ansonsten finde ich Locken und Flächen zusammen besonders schön. Probier es einfach mal aus, wenn dir der Pony nicht gefällt, kannst du ihn prima mit einer kleinen Nadel wegstecken.

Kannst du ein Produkt gegen aufgeladene, fliegende Haare empfehlen?

Gegen fliegende Haare solltest du einen Festiger nehmen, der speziell gegen aufgeladene Haare wirkt. Von Wella gibt es ein Winter-Anti-Statik Spray, beim Friseur oder im Friseurprodukt-Shop erhältlich.

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter
Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!

Mode & Beauty - Newsletter

Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Steffis Haar-Tipps die Zweite

Viele, viele Fragen habt ihr auch bei unserer zweiten Haarberatung im Forum an unsere Hairstylistin Steffi gestellt. Wir haben wieder die häufigsten Fragen und Antworten für euch zusammengefasst

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden