Schöne Augen
Mascara im Test: Halten die neuen Wimperntuschen ihr Versprechen?

Die Auswahl ist riesig, das Angebot vielfältig. Aber wie findet man die optimale Mascara? Wir haben zehn neue Wimperntuschen getestet.

  • 5 Kommentare
  •  
  •  

Lifestyle-Reporterin, Stefanie Höfle testete "High Definition Volume Mascara" von Artdeco


Was wurde getestet? Länger, voller und keine Rumgeklumpe beim Auftragen. Gibt es eine Wimperntusche, die das wirklich kann? Da hilft nur eins: Immer wieder testen. Diesmal muss die "High Definition Volume Mascara" von Artdeco beweisen, ob sie hält, was sie verspricht.

Was verspricht das Produkt? Die schwarze Tusche verheißt maximal volle Wimpernhärchen plus Länge - und traut sich das Gütesiegel: "ganz ohne verkleben". Erreichen will sie das mittels dickerer und dünnerer Bürstenfasern und dank cremiger und gleichzeitig pflegender Textur. Na dann, mal fröhlich drauf losgetuscht!

Und was sagt die Testperson? Die softe Textur lässt sich tatsächlich super auftragen - und siehe da, die Wimpern werden länger und dicker. Bloß: Ich schaffe es nicht ohne Klümpchen. Minimal, aber da sind welche. Mag sein, dass ich das Bürstchen nicht gut stark genug abgestreift habe beim Rausziehen? Noch mal! Klappt besser beim zweiten Mal, fast klümpchenfrei. Die unteren Härchen bekommt man mit dem klassisch spitz zulaufenden Bürstenkopf auch gut zu fassen. Und der Augenaufschlag: Sieht nach ein bisschen Schwungnachhilfe mit der Wimpernzangen eins A aus.

Was kostet's? Die Mascara "High Definition Volume Mascara" von Artdeco kostet circa 15 Euro. Erhältlich bei Douglas oder direkt im Shop bei Artdeco.de.

  • 5 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen