Augen - Der Lidstrich

  •  
  •  

Damit die Farbe lange hält, sollten die Lider fettfrei sein. Mit einem Papiertuch sanft abtupfen. Eine Lidschatten-Base verstärkt die Haltbarkeit, gerade bei öliger Haut oder kleinen Fältchen. Für den Lidstrich einen langanhaltenden Eyeliner benutzen, gibt's in Gelform (mit Pinsel auftragen) oder als Fluidstift. Die Farbe erst auf dem Handrücken testen. Zum Zeichnen die Haut spannen, den Lidstrich kurz hinterm äußeren Augenwinkel beginnen, dicht am Wimpernrand entlang zur Mitte ziehen. Der hintere Bereich des Lidstrichs ist breiter, nach vorne hin wird's schmaler. Unregelmäßigkeiten lassen sich mit einem feuchten Wattestäbchen entfernen. Dann die Wimpern mit einer Zange in Form biegen und tuschen. Ein elfenbeinfarbiger Kajal am inneren Unterlid öffnet das Auge.

Schminkhelfer für den perfekten Lidstrich:

3. Ein Eyelinerstift liegt manchen besser in der Hand: "Super Liner Carbon Gloss" von L'Oréal Paris hat ei-nen spitz zulaufenden Schwamm-Applikator mit dem man sehr feine Linien ziehen kann. Der flüssige Eyeliner fühlt sich beim Zeichnen leicht kühl an. Gut antrocknen lassen, dann verwischt nix mehr! Ca. 9 Euro.

  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern