Make-up
Wimpern tuschen: 10 Tipps für den perfekten Schwung

Schwung, Volumen, Verlängerung, Definition - Wimperntuschen ist eine Kunst für sich. Mit unseren Tipps gelingt der Augenaufschlag garantiert. Plus: Wir stellen fünf neue Mascaras vor.

  • 3 Kommentare
  •  
  •  

Tipp 1: Welche Bürste für welche Wimper?

Foto: Fotolia

Wimpern unterscheiden sich in Länge, Dichte und Wuchsrichtung. Dementsprechend entwickeln Kosmetikfirmen immer wieder neue Bürstchen, um für jeden Wimperntyp den optimalen Effekt zu erzielen. Grundsätzlich gilt: Gebogene Bürsten helfen kurze Wimpern zu verlängern, da sie auch die äußeren Härchen optimal erreichen. Buschige Bürstchen sorgen aufgrund dichter Borsten für XXL-Volumen, luftige Bürstchen mit weit auseinander liegenden Borsten hingegen verlängern perfekt. Kammapplikatoren sind ideal für widerspenstige Wimpern, da sie optimal trennen und die Farbe präzise aufgetragen.


Mehr bei BRIGITTE.de:
Schminkschule: Das perfekte Augen-Make-up
Ungeschminkt vs. Geschminkt: Was ist eigentlich schöner?
Die Beauty-Tricks der Stars

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 15
  • 3 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen