Make-up

Zauberhaft aussehen - plötzlich Prinzessin!

Vier sagenhafte Looks, inspiriert von unseren Lieblingsmärchen, mit passenden Märchen-Accessoires - damit Sie einfach zauberhaft aussehen.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Zauberhaft aussehen: Aschenputtel

"Der Königssohn hatte aber. . . die ganze Treppe mit Pech bestreichen lassen: da war, als es hinabsprang, der linke Pantoffel des Mädchens hängengeblieben."
Aus: "Aschenputtel" von den Brüdern Grimm

Der Look von Aschenputtel: Aschenputtel musste vor Mitternacht zu Hause sein, woran Sie sich natürlich nicht zu halten brauchen - das dramatische Augen-Make-up und der voluminöse Seitenzopf halten garantiert bis weit über die Geisterstunde hinaus. Entlang des unteren Wimpernrandes wird dunkelvioletter Kajal (z. B. "Smooth Silk Eye Pencil Mauve" von Giorgio Armani) aufgemalt und mit einem Schaumstoffapplikator ausgeblendet. Die Oberlider bleiben ungeschminkt. Die Wimpern sind zart getuscht, auf den Lippen schimmert ein Gloss in pastelligem Braunrosé (z. B. "Volume Shine Glace" von Nivea.)

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen
  • Fotos: Jan Rickers
    Produktion: Sarah Harms
    Text: Angela Schöneck
    Ein Artikel aus BRIGITTE 2/11