Frauen über 40: Wir wollen unsere Körper nicht verstecken!

Vom alten Eisen? Von wegen! Das "Old Bag Project" zeigt, wie vielfältig und wunderschön Frauenkörper mittleren Alters sind.

#oldbags #pinkout #plannedparenthood #oldbagsproject

Posted by Old Bags Project on Dienstag, 29. September 2015

Frauen sollten ihre Körper nie verstecken müssen - egal in welchem Alter! Die Fotografinnen Lori Pechters (57) und Faith Baum (63) ärgerten sich zunehmend darüber, dass Frauenkörper in der Öffentlichkeit nur dann präsentiert werden dürfen, wenn sie möglichst jünger als maximal 40 Jahre sind. Wer älter ist, hat seinen Körper bitteschön für sich zu behalten - ein Vorurteil, dass das "Old Bags"-Project gerne abschaffen möchte.

Guess...

Posted by Old Bags Project on Donnerstag, 27. Oktober 2011

"Old Bags" entspricht etwa dem deutschen "Alte Schachteln". Petchers und Baum wollen mit den Bildern zeigen, dass Frauenkörper sich vielleicht mit den Wechseljahren verändern, aber trotzdem selbstbewusst gezeigt werden sollten. Frauen im Alter von 40 bis 70 Jahren traten für die Fotoserie in Unterwäsche vor die Kamera. Eine Tüte über dem Kopf sorgte für Anonymität - und ist gleichzeitig ein satirischer Seitenhieb auf den Jugendwahn in Werbung und Konsumgesellschaft.

Old Bag

Posted by Old Bags Project on Montag, 19. Dezember 2011

Nicht verwunderlich, dass viele Frauen sich zunehmend unwohl fühlen, wenn sie älter werden. Es ist schließlich unmöglich, ein gutes Verhältnis zum eigenen Körper zu haben, wenn man keinerlei Vergleichsmöglichkeiten hat. "Viele Frauen mittleren Altes haben keine Ahnung, was typisch für einen alternden Frauenkörper ist. Sie glauben, sie wären die Einzigen mit hängenden Oberschenkeln, schlaffer Haut und dem ganzen Rest", so die Fotografinnen gegenüber der Huffington Post. "Es ist total wichtig, das Altern zu normalisieren, und uns in unserer eigenen Haut wohl zu fühlen.

Old Bag 31

Posted by Old Bags Project on Montag, 6. Februar 2012

Das Fotoprojekt wurde sofort begeistert aufgenommen und hat inzwischen mehrere Ausstellungen sowie den das Fotobuch "Old Bags Making a Stand" hervorgebracht. Ein Erfolg, der die Gründerinnen des Projektes nicht überrascht: "Viele Frauen sehen es als Ende an, wenn sie ins mittlere Alter kommen: Das Ende von Kindern, Sexualität und Jugend", so Baum und Petchers. "Aber das Projekt verdeutlicht, dass viele von uns noch 30, 40 Jahre vor sich haben. Es ist eine Chance, endlich die Belohnung für die ganze Anstrengung hinter uns zu ernten, und gleich mit neuen Dingen weiterzumachen."

Getting ready for our next shoot.

Posted by Old Bags Project on Dienstag, 27. März 2012

Noch mehr "Old Bags" gibt es auch auf Instagram und Facebook. zu sehen.

heh

Kommentare (6)

Kommentare (6)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Es zieht hier keiner über Frauen her - nicht über dicke, nicht über dünne...

    Aber muss denn jede Normalität zur Schau gestellt werden? Ja, die meisten Frauen sehen so aus, wie auf diesen Fotos. Auch ich sehe so aus - und das weis ich auch. Aber was daran schön oder "Kunst" sein soll, verstehe ich nicht... Was sollen uns diese immer wiederkehrenden Beiträge und Fotos sagen? Dass eine normale Frau so aussieht? Das wissen wir selbst! Aber weil dem so ist, sind eben die wenigsten Frauen (und Männer) Models... Wenn ich schon (halb)nackte Damen anschauen soll, dann soll es wenigstens ästhetisch sein. Gilt übrigens auch für Männer.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Tja, wenn die diätverseuchten Fregatten merken, dass sie ihr vermeintliches Hoheitsgebiet der Ästhetik verlieren, zeigen sie ihren wahren widerlichen Charakter. Könnt ihr euch nicht einfach zu Tode hungern und andere normale Menschen in Ruhe lassen? Damit wäre doch allen gedient. Frauen wie euch, die über das Aussehen anderer herziehen, die will echt keiner.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Nee, bitte nicht schon wieder so unappetitliche Fotos. Mit Ü40 hat das rein gar nichts zu tun. Aus dem Leim gehen kann man auch schon zwanzig Jahre früher oder später. Was soll an Körpern toll sein, denen man die Chips- und Burgerfresserei und den Bewegungsmangel förmlich ansieht??? Ästhetik geht anders...
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Nein, ständige Wiederholungen ("wir lieben unsere Körper, in dick, dünn, gross, klein, krank, gesund, behindert, hell, dunkel, alt, jung"... whatever) führen manchmal nicht zum Ziel. Schlimmer noch: Unter dem Deckmantel propagierter Selbstliebe unterstützt ihr doch nur weiter einen ungesunden Körperkult. Frauen werden massenweise nackt oder halbnackt gezeigt. Nein, ich bin nicht prüde, darum geht es nicht. Es geht um mediale Präsenz. Stellt euch diese ständigen Kampagnen zur "Selbstliebe" doch mal in einem Männermagazin vor. Na - wie würde das wirken?
  • Anonymer User
    Anonymer User
    "Frauen über 40: Wir wollen unsere Körper nicht verstecken!" Nein. Ich will nicht mehr jeden Tag auf Brigitte.de irgendwelche Frauen mit oder ohne Unterwäsche, normal schlank, dünn, dick sehr dick, fett etc. sehen, die irgendwelche Probleme mit Ihrem Körper oder dem Älterwerden haben. Hat es dann da auch jedes Maß gesprengt und muss rausposaunt, fotografiert und gezeigt werden auf Teufel komm raus? Mann, waren das noch Zeiten, wo die überbetonte Körperlichkeit nicht ständig Thema war. Ich hab es satt!

Mode & Beauty - Newsletter

Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Frauen über 40: Wir wollen unsere Körper nicht verstecken!

Vom alten Eisen? Von wegen! Das "Old Bag Project" zeigt, wie vielfältig und wunderschön Frauenkörper mittleren Alters sind.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden