Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Jedes Foto kostete dieses Model Tausende Fans - für sie ein voller Erfolg!

Begehrt, beliebt, beneidet: Model Stina Sanders war ein Star auf Instagram - bis diese Fotos ihrem Ruhm einen massiven Dämpfer verpassten.

Stina Sanders ist Model - und nutzt, wie viele in ihrem Job, Instagram als Werkzeug zur Selbstvermarktung. Schlank, makellos und perfekt gestylt präsentiert sich die Londonerin dort als perfekte Version ihrer selbst.

#tbt a year ago today dream team!! @ktalikowski @courtoncamera33 😈

A photo posted by STINA SANDERS (@stinasanders) on

Eine bewährte Taktik mit Erfolg: Sanders hatte schon bald mehr als 13.000 Follower, die sich keines ihrer Hochglanz-Fotos entgehen ließen.

When you get to bed and realise you left the light on!!!

A photo posted by STINA SANDERS (@stinasanders) on

Und so hätte es auch weitergehen können - aber eines Tages hatte Stina keine Lust mehr auf die Scheinwelt, die sie ihren Fans täglich präsentierte. Die Kritik an Instagram von Model Essene O'Neill, die in einer viral gewordenen Anklage hart mit dem Selfie-Wahn und den perfekt inszenierten Bildern abrechnete, machte Sanders nachdenklich. Und sie beschloss, selbst den Vorhang zu lüften, und einen Blick hinter die Kulissen der Scheinwelt zu gewähren. Und so zeigte sie sich ihren Fans plötzlich von einer unerwartet ehrlichen Seite.

De-fuzzing Monday! 🌳

A photo posted by STINA SANDERS (@stinasanders) on

Für viele Fans war das eine Spur zu viel Offenheit. Auch ein Model muss sich Haare von der Unterlippe entfernen? Auf einen Schlag war das Trugbild der perfekten Frau zerstört - genau, wie Sanders es beabsichtigt hatte. Und einmal in Fahrt gekommen, war sie in ihrer neuen Offenheit nicht mehr zu bremsen.

Das ist Stina vor einer Tür - auf den ersten Blick völlig harmlos. Aber die Erklärung verstörte viele Fans zutiefst:

"Hier wird nicht deine Nase oder deine Brust korrigiert - hier wird dein Kopf geheilt. Ich habe gerade zwei Monate intensive Psychotherapie hinter mich gebracht, um meine Angststörung loszuwerden. Meine letzte Panikattacke ist zwei Wochen her. Depressionen und Angststörungen sollte niemand verstecken - redet darüber!"

Aber Sanders ging noch noch einen weiteren Schritt, der den Glanz der Perfektion endgültig zerstörte:

Oh 💩 the IBS is bad! So it's colonic irrigation time.....

A photo posted by STINA SANDERS (@stinasanders) on

Nein, dieses Gerät muss man nicht erkennen: Hier zeigt sich Sanders vor ihrer Darmspülung, mit der sie ihren chronischen Reizdarm behandeln muss, wie sie neben dem Foto erklärt.

Kosmetische Haar-Entfernung ist eine Sache - aber Therapie? Darmprobleme? Das ging vielen Fans eindeutig zu weit. Schneller als man "Zerstörte Illusionen" sagen konnte, hatte Sanders Tausende Follower verloren - die ihr in den Kommentaren auch massenweise die Meinung sagten. Ganz schön unverschämt so direkt zu zeigen, dass ein Model kein Zauberleben in einer Barbie-Seifenblase führt, da waren sich die Kritiker einig. Auf einen Schlag verlor Sanders fast ein Drittel ihrer Fans.

Ehrlichkeit kommt weiter

Eine Katastrophe, mit der Sanders Model-Karriere aprupt beendet war? Keinesfalls: Die restlichen zwei Drittel feierten sie für ihren Mut und ihre bewundernswerte Ehrlichkeit, mit der sie auch die unglamourösen Seiten ihres Lebens selbstbewusst präsentierte.

Und siehe da: Nach und nach kamen neue Fans auf Instagram. Menschen, die nicht wahnsinnig interessiert an nachbearbeiteten Hochglanz-Fotos waren, und die selbst kein perfektes Leben führten. Diese Fans waren dankbar, dass jemand zu seiner Angststörung stand, auch wenn es aus beruflicher Sicht ein Risiko war. Und schon bald zeigte sich: Ehrlichkeit und Authentizität, auch wenn man nicht toll dabei aussieht, interessiert viel mehr Menschen als erwartet. Aktuell hat Sanders über 115.000 Fans - und ist wohl nicht böse, dass sie zwischenzeitlich ein paar Kritiker verloren hat.

Daher bleibt sie weiter bei ihrer Mischung aus klassischen Model-Posen - und erfrischend ehrlichen Fotos, die den Menschen hinter dem Model sichtbar machen.

"Es ist 12:50, ich habe immer noch nicht geduscht oder mir die Zähne geputzt. Das ist meine zweite Tasse Kaffee und ich warte jetzt, wie lange ich weitermachen kann, ohne mich um Hygienefragen zu kümmern. #liebe #arbeitenzuhause"

Manchen Frauen steht halt nur ein Designerkleid gut; anderen hingegen Offenheit, Mut - und die Kaffeetasse in der Hand.

heh

Kommentare

Kommentare

    Mode & Beauty - Newsletter

    Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

    Unsere Empfehlungen

    BrigitteNewsletter
    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
    Fan werden

    PRODUKTEMPFEHLUNGEN

    Topseller

    Dein Adblocker ist aktiv!

    Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
    Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
    Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

    Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

    Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

    Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

    Es ist ganz einfach - und:
    So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
    Vielen Dank!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Jedes Foto kostete dieses Model Tausende Fans - für sie ein voller Erfolg!

    Begehrt, beliebt, beneidet: Model Stina Sanders war ein Star auf Instagram - bis diese Fotos ihrem Ruhm einen massiven Dämpfer verpassten.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden