Augenbrauen zupfen leicht gemacht

Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Highlighter richtig auftragen - so geht's
Highlighter auftragen leicht gemacht

Augenbrauen richtig zupfen geht leichter als gedacht - die perfekte Form lässt sich mit ein paar Tricks schnell ermitteln.

Augenbrauen sind besonders in den letzten Jahren zu einem immer wichtigeren Beauty-Trend geworden. Eine buschige Braue à la Cara Delevigne oder Jessica Alba wünschen sich viele, denn eine gut geformte Augenbraue definiert das Gesicht und verleiht ihm einen gewissen Ausdruck. Dennoch ist es alles andere als leicht, aus einer normal wachsenden Braue eine richtige schön Definierte zu zaubern. Wir erklären euch Step by Step, wie man zu einer Wow-Augenbraue kommt und was es für neue Methoden gibt, die euch zu einer Traumbraue verhelfen.

Das braucht man zum Augenbrauen zupfen:

  • Pinsel
  • Augenbrauenbürste
  • Pinzette
  • Schere

Step-by-Step-Anleitung:

Step 1: Verlauf vom Brauenbogen bestimmen

Um herauszufinden, welche Form euch und eurer Gesichtsform steht, solltet ihr euren Brauenbogen in aller Ruhe erst einmal anschauen. Wie sehen die Brauen aus? Sind sie voll oder schmal? Haben sie einen dramatischen Schwung, einen Knick oder sind sie gerade? Starvisagistin Bobbi Brown rät: "Nehmt eure natürliche Augenbrauenform als Vorlage. Früher wurde viel Wert darauf gelegt, die Augenbraue 'neu zu erfinden', das Gesicht dadurch zu verändern oder zu konturieren. Heute wird von dieser künstlichen Form abgesehen. Natürlich schöne, perfekt definierte Augenbrauen sehen einfach bei jeder Frau super aus."

Um die Augenbrauen in eine schöne Form bringen zu können, benötigt ihr einen dünnen Pinsel, einen Augenbrauenstift, natürlich eine Pinzette mit einer flachen, schrägen Spitze und eine Nagelschere. Mit dem Pinsel bestimmt ihr nun den Verlauf des Brauenbogens: Legt den Pinsel zuerst senkrecht und ganz gerade am äußeren Nasenflügel an, sodass er über den inneren Augenwinkel bis zur Braue reicht. Dort macht ihr mit einem Kajal- oder Augenbrauenstift einen kleinen Strich, denn: Hier sollte die Augenbraue beginnen. 

Legt den Pinsel nun ein zweites Mal an, dieses Mal aber schräg, sodass der Pinsel vom Nasenflügel vorbei am äußeren Augenwinkel nach oben zeigt. Auch hier macht ihr einen feinen Strich - an dieser Stelle sollte die Braue enden. Den höchsten Punkt der Braue, den Wendepunkt also, ermittelt ihr, indem ihr den Pinsel ein weiteres Mal anlegt, und zwar so, dass er am äußeren Nasenflügel anliegt und durch die Mitte der Pupille nach oben zeigt. Auch diesen Punkt markiert ihr am oberen Rand der Braue.

Step 2: Die richtige Vorbereitung

Für viele Frauen ist das Zupfen der Augenbrauen eine sehr unangenehme Angelegenheit, da es durchaus schmerzhaft werden kann. Um das Brennen zu minimieren, immer nach dem Duschen zupfen, wenn die Poren geöffnet sind. Außerdem sollte man immer einen Eiswürfel parat haben, den man nach dem Auszupfen der Härchen über die Augenbrauen reiben kann. Das minimiert eine aufkeimende Schwellung.
Tipp: Um zu überprüfen, ob die Eyebrows an beiden Seiten gleichmäßig gezupft werden müssen, kneift die Augen zusammen und macht Stirnfalten. Jetzt legt ihr den Pinsel horizontal an die obere Grenze der Brauen. Anschließend zieht ihr die Stirn in Falten und die Brauen hoch und legt den Pinsel an die untere Grenze. 

Step 3: Jetzt kann es mit dem Zupfen losgehen!

Wenn die Form klar ist, die Brauen seitlich hoch bürsten. Danach kleine, überstehende Härchen an der Nasenwurzel mit der Pinzette entfernen. Nun die feinen Haare unterhalb des Brauenbogens wegzupfen. Augenbrauen nach unten bürsten und die davon überstehenden Härchen mit der Schere kürzen. Anschließend die Augenbrauen nach oben bürsten und zu lange Härchen wegschneiden. Beide Augenbrauen zurechtformen, bis sie harmonisch sind. Zum Schluss die Härchen in Wuchsrichtung kämmen und mit ein wenig Augenbrauenpuder oder Brauengel in Form bringen. Das Video zeigt euch auch noch einmal Schritt für Schritt, wie man seine Brauen in die richtige Form zupft!

Zupfen ist zu nervig? Das sind die Alternativen:

Haarentfernungsmethoden gibt es zahlreiche; sie reichen vom Waxing übers Sugaring bis hin zur Fadentechnik. Vor allem Letztere ist sehr beliebt und wird in immer mehr Kosmetikstudios angeboten. Dabei werden die Härchen mitsamt des Follikels mit einem verzwirbelten Garn entfernt. Sehr effektiv, aber auch nicht ganz schmerzfrei.

Wer nicht alle paar Wochen zur Kosmetikerin gehen möchte, greift zu speziellen Kaltwachs-Streifen fürs Gesicht. Der Vorteil: Vor allem feine Härchen an den äußeren unteren Rändern der Brauen lassen sich schnell und einfach entfernen. Der Nachteil: Zum Formen der Brauen sind die Strips weniger gut geeignet, da sich einzelne Haare - vor allem solche, die sehr nah an der optimalen Brauenform liegen - nur sehr schwer entfernen lassen. Auch wenn eure Brauen in unterschiedliche Richtungen nachwachsen, solltet ihr von den Streifen absehen und lieber eine Fachfrau aufsuchen.

Spezielle Brow-Bars (zum Beispiel von Benefit) bieten einen ähnlichen Service an: Dort kann man sich seine Eyebrows mit kleinen Heißwachsstreifen professionell entfernen lassen und hat bis zu sechs Wochen glatte und wohl definierte Brauen.

Wer eine dauerhafte Lösung wünscht, der kann sich einem Permanent-Make-Up, einem sogenannten Microblading unterziehen. Mit einer Art Skalpell werden kleine Striche in die Haut geritzt und mit pigmentierter Farbe aufgefüllt. So kann man sich eine komplett neue Augenbrauenform zaubern und hat ein bis zu zwei Jahre andauerndes Ergebnis.
Tipp: Finger weg von Enthaarungscremes! Die meisten sind wahre Chemiekeulen und haben rund um die empfindliche Augenpartie nichts zu suchen. Gezupfte Eyebrows sind dann immer noch die schonendere Variante.

Augenbrauen zupfen: Tipps & Tricks

  • Investiert in eine gute Pinzette mit einer flachen, schrägen Spitze - so bekommt ihr die Härchen besser zu fassen.
  • Um das Brennen zu minimieren, immer nach dem Duschen zupfen, wenn die Poren geöffnet sind.
  • Einen Eiswürfel parat haben, der nach dem Zupfen die Schwellung abklingen lässt
  • Nur die Härchen unterhalb des Brauenbogens wegzupfen

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode&BeautyNewsletter

    Mode & Beauty - Newsletter

    Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Augenbrauen: Zupfen leicht gemacht!
    Augenbrauen zupfen leicht gemacht

    Augenbrauen richtig zupfen geht leichter als gedacht - die perfekte Form lässt sich mit ein paar Tricks schnell ermitteln.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden