Allergisch auf Chanel N°5? No way!

0
brad-pitt-chanel-311

Worüber sich die hohen Beamten in Brüssel so das Hirn zermartern? Bis eben hatte ich gehofft, es sei die ein oder andere schlaue Idee zur Lösung der Euro-Krise. Aber jetzt weiß ich: Es gibt Wichtigeres. BAUMMOOS. Dieses vermaledeite Baummoos kann nämlich als Ingredienzie in Parfüms Hautausschläge auslösen. Fies. Aber kommt nur äußerst selten vor. Und auch nur in rauen Mengen. Dummerweise steckt die Zutat nun in homöopathischen Dosen in den Duftklassikern Chanel N°5, Miss Dior und Guerlains Shalimar. Es besteht also die Möglichkeit, dass diese Düfte in ihrer jetzigen Zusammensetzung laut neuer EU-Verordnung 2014 nicht mehr auf dem Beauty-Markt sein dürfen.

Eine Kosmetik-Welt ohne Chanel N°5? Das wäre ungefähr so wie Paris ohne Eiffelturm, Burger ohne Bulette und Bond ohne Girls. Geht nicht. Françoise Montenay, die Aufsichtsratsvorsitzende des Chanel-Konzerns, kommentierte: „Es wäre das Ende der Parfümkunst.” Vielleicht ein bisschen überspitzt. Bis 2014 ist es zum Glück noch ein bisschen hin – genug Zeit für die Chanel-Labore, eine Reformulierung auszubaldowern. Ab an die Reagenzgläser, bitte!

 

Bild: Chanel PR

 

Diesen Artikel teilen

2 Kommentare
Iris
2. Dezember 2012

—–Daher begrüße ich jede Inititative von Behörden, Allergene aus unserer Umwelt zu verbannen, wie abseitig sie auch immer daherkommen mag.—–
Also auch weg mit Kamille, Nuss, Kraütern und und und. !!! Ab in den sterilen Operations-Saal. (Da gibts die Chemie)

Christiane
17. November 2012

Hallo Steffi, ich bin so eine, die gegen Baummoos allergisch ist, und zwar gegen alle Varianten und auch dann wenn es nur in homöopathischen Dosen vorhanden ist. Ich weiß, ein Einzelschicksal. Aber das bedeutet, dass ich nur sehr wenige Parfüms überhaupt vertragen würde, die dann leider meist wegen weiterer Allergene auch nicht in Frage kommen.

Daher begrüße ich jede Inititative von Behörden, Allergene aus unserer Umwelt zu verbannen, wie abseitig sie auch immer daherkommen mag.

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.