Auf einen Schnack mit Jane Fonda

1
Jane Fonde und Stefanie Höfle

Porridge hatte sie zum Frühstück. Und noch kein Workout. Ach, das beruhigt mich jetzt. Ich war fest davon ausgegangen, dass Jane, Aerobic Queen, Fonda JEDEN Tag mit Sport startet. “Nö, dafür reicht die Zeit auf der Berlinale nicht”, entgegnet die 75-Jährige (Wow!!!) ganz gelassen. Das Filmfest ist auch Grund, warum ich die Film-Diva treffen darf. Die Schauspielerin gehört zu den Werbegesichtern des Beauty-Konzerns L’Oréal, dem Hauptsponsor der Berlinale.

Am Abend vorher war sie zur Eröffnung auf dem roten Teppich: Sie strahlte in einem goldenen Paillettenkleid (eine Stilkritik zu den Outfits der Berlinale-Stars findet ihr hier). Einfach SENSATIONELL sah das aus. Wo Fondas Strahlkraft herkommt, mit der sie mühelos halb so alte Filmfrauen ausblendet? “Fünf Mal pro Woche Sport, gesunde Ernährung und viel Liebe – von einem Mann (sie wohnt seit drei Jahren mit ihrem Freund, dem Musikproduzenten Richard Perry zusammen) und in Freundschaften”. Ist notiert.

PS: Das ganze Interview lest ihr in der BRIGITTE, die am 13. März erscheint. Ich poste das noch mal am Erscheinungstag.

jane-fonda-stylenotes-c

Credit: Pascal Le Segretain/Getty Images

Schlagwörter: ,

Diesen Artikel teilen

3 Kommentare
Wildwasser
14. Februar 2013

Das Foto oben zeigt ja nun 2 sehr überbelichtete Frauen, Jane Fonda hatzwar gar keine Nase, aber dafür sieht frau auch ihre Falten nicht wirklich – und jede Frau hat Falten, früher oder später, und das ist auch völlig ok – es sei denn, sie lässt ihre Haut vom Chirurgen festzurren. Eine völlig faltenlose Frau von 75 – nee danke.

Cla von Glam up your Lifestyle
13. Februar 2013

Eine tolle Frau. Wenn man dank der Loreal Creme in diesem Alter noch so gut aussehen, sollte ich mal meine Hautpflege wechseln ;)

Danke für den schönen Post, werde das ganze Interview lesen.
LG Cla

Julia
12. Februar 2013

Zwei Beauties!

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.