Ausstellung: Northern Women in Chanel

0
Freja Beha Erichsen für "Northern Women in Chanel"

Helena, Freja, Elin, Kirsi - die Frauen aus dem hohen Norden haben nicht nur wunderschöne Namen, sie sehen auch zum Niederknien gut aus. So weit, so gemein. Aber es geht noch besser (oder schlimmer, je nach Betrachtungsweise). Denn wenn die gesammelte nordeuropäische Modelriege auch noch in Chanel-Couture fotografiert wird, bleibt einem schlicht die Spucke weg.

Das Fotografenpaar Peter Farago und Ingela Klementz Farago  hat sich für dieses Projekt mit dem Pariser Modehaus zusammengetan und durfte sich aus deren Archiven bedienen. Für die Fotos haben sie mit 45 Models aus Skandinavien und dem Baltikum gearbeitet, unter anderem Helena Christensen und Freja Beha Erichsen. Und, oh Wunder, in Chanel sehen sie noch toller aus, als sie es ohnehin schon tun. Am besten hat mir eine Aufnahme von besagter Freja mit einer weißen Rose im Mund gefallen, davon gibts aber leider kein Pressebild.

Die Ausstellung wurde passend zur Fashion Week in Kopenhagen am 2. Februar eröffnet und ist noch bis zum 8. April  im Designmuseum Danmark zu beschauen. Und wer wie ich eine halbe Stunde, bevor das Museum schließt (was an den meisten Tagen schon um 17 Uhr ist), kommt, darf vielleicht auch umsonst rein. Sind eben nicht nur schön, diese Skandinavier, sondern auch noch nett!

Fotos: Peter Farago und Ingela Klementz Farago

 

Schlagwörter: , ,

Kommentar schreiben

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.