Britney will auch in meinen Club…

0
britney-pony-587

…also in den Ponyclub. Grundsätzlich finde ich ja Türsteher an Clubtüren schwierig. Aber manchmal muss es zumindest erlaubt sein, die Clubregeln noch mal höflich zu verlesen.

Ich verkünde also drei goldene Gebote für meinen Ponyverein, die als bloße Orientierungshilfe zu verstehen sind. Frisuren-Diktatur liegt mir nun wirklich fern.

1. Ponyhaare müssen gewaschen werden. Täglich. Es gibt da leider so gut wie keine Ausnahmen. Oder hat schon mal jemand einen fettigen Stirnvorhang gesehen, der von Vorteil für seine Trägerin gewesen wäre? Trick 17: nur das Ponyhaar waschen und trocken pusten – fertig ist das Styling. Echt jetzt, liebe Britney Spears, dauert keine sechs Minuten!

2. Stirnfransen kaschieren nicht das falsche Blond. Das kann kein Schnitt, bei keiner Fehlfarbe. Sorry. Ab zum Nachhellen!

3. Ponys können fast alles (also zumindest in dem fröhlichen Liedchen vom Immenhof – ach, ich schweife ab….), aber aufgesetztes Lachen, das kaschieren sie genauso wenig wie missratenes Blond. Ein neuer Pony sollte seine Trägerin doch froh stimmen. Denn falls er misslingt, kann er doch sofort elegant zur Seite gestylt werden. Kein Mensch muss mit einem verfehlten Pony durch die Gegend traben.

Mit fröhlichen Grüße von Eurer bald in den Feierabend galoppierenden Steffi aka passionierten Pony-Stylerin

 

Credit: Imago (2)

Schlagwörter: , ,

Diesen Artikel teilen

Kommentar schreiben

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.