Daily Soap: Glattmacher für meine Strubbelhaare

0
daily-soap

Vor kurzem berichtete meine StyleNotes-Kollegin Lisa an dieser Stelle über ihre Erfahrungen mit sulfatfreiem Shampoo. Sie schwört nun drauf, hat allerdings komplett andere Haare als ich, nämlich glatt und glänzend (warum will man immer das auf dem Kopf, was man nicht hat?). Weil ich nun stets auf der Suche nach Pflegewundern bin, die den Struppi aus meinem naturkrausen Haar entfernen, hab’ ich es ihr jetzt nachgemacht. Seit einer Woche gehört das neue sulfatfreie “Ever Pure Farbpflege- und Feuchtigkeitsshampoo” von L’Oréal (circa 7 Euro, hält lange, weil eine kleine Menge ausreicht) plus die dazugehörige Kur zu meiner Daily Soap in Sachen Mähne Bändigen.

Das Ergebnis ist zumindest ein kleines Wunder: Erstens riecht es ziemlich lecker nach Rosmarin und Minze UND bändigt tatsächlich den Struwwelpeter, nicht komplett, aber doch spürbar. Ich bin begeistert über mehr Glanz und Glätte. Statt Sulfate, die für das Schäumen zuständig sind, stecken in der “Ever Pure”-Serie waschaktive, milde Tenside, die der Haarstruktur längst nicht so viel Feuchtigkeit entziehen, aber dennoch schäumen. Ab sofort bin ich auch Fan, liebe Lisa.

Nach dem Waschen und Kuren geht meine Daily Soap-Arie dann so weiter: vorsichtig trocken drücken mit einem Frotteehandtuch, dann mit “Frizz Ease Tägliche Wunderkur” von John Frieda (circa 10 Euro) drüber sprühen – ohne pflegendes Schutzspray kann ich meine Haare nämlich gar nicht durchbürsten. Meine Bürste ist schon ein bisschen altersschwach, aber ich hänge total an ihr: hölzerne Paddle Brush von “The Body Shop” (circa 9 Euro). Nach dem Föhnen folgt das Glätten, nur einmal pro Woche, aber heute war mir mal wieder nach Sleek Look. Ich bin da konservativ und somit meinem ghd-Glätteisen schon seit zwei Jahren treu (Kostenpunkt leider circa 200 Euro) – aber es bügelt einfach am aller allerschnellsten glatt. Als Glanzbeschleuniger gibt’s abschließend das Serum “Diamond Polish” von Sassoon (rund 31 Euro bei Vidal Sassoon Friseuren), ohne geht’s nicht.

Ich bin ganz zufrieden, aber noch nicht am Ende meiner Glanzsuche. Als nächstes probiere ich übrigens den Tipp meines Friseurs (ich sprach ihn heute aus Recherchegründen). “15 Minuten vor dem Shampoonieren Haarkur oder Pflegeöl in die Längen und Spitzen geben, dann wird die Haarstruktur beim Shampoonieren noch weniger ausgetrocknet”. Okay, morgen früh teste ich das!

Wer noch mehr gute Anti-Struwwelpeter-Tipps hat, gern her damit!

Schlagwörter: , , ,

Diesen Artikel teilen

1 Kommentar
Lisa
17. April 2012

So, und nun wollte ich gestern auf deine Empfehlung hin zum Budni und mir was Neues “sulfatfreies” kaufen (Alterna muss wegen Geld-Notstand pausieren) und was wandert in den Einkaufskorb? Go blonder. Vom John Frieda. Irgendwie ist mir nach “heller”. Mal gucken, ob’s was taugt… ; )

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.