Daily Soap: "Go Blonder"-Shampoo

0
goblonder-johnfrieda

Leute, eigentlich wollte ich ja nie wieder ein anderes Shampoo als das sulfatfreie Bamboo Shampoo von alterna benutzen. Nur damit wir uns nicht falsch verstehen, ich bin nach wie vor 100% überzeugt von diesem Wahnsinnsprodukt, aaaaber: ich fand meine Haarfarbe so blöde. Dummerweise hat mich nämlich im letzten Herbst der Colorations-Teufel geritten und ich habe etwas gemacht, wovon ich dachte, ich würde es nie wieder in meinem Leben tun: Haare zu Hause selber färben.

So schlimm war es eigentlich gar nicht, nur eben dunkler und dann doch nicht so cool, wie ich mir ursprünglich ausgesponnen hatte. Was genau ich damals eigentlich mit der Färbe-Attacke erreichen wollte, weiß ich bis heute nicht. Wahrscheinlich war mir einfach nur langweilig. Egal, jedenfalls merkte ich, dass ich mein natürliches Haselnuss-Asch-Mittelblond(?) doch am liebsten mag - und wollte es irgendwann zurück. Nur wie?

Und so kam es, dass ich beim Budni vor dem "Go Blonder"-Shampoo von John Frieda stand, im Grunde genommen ahnte, dass es vermutlich kaum was bringen würde (denn mein Haar war wie gesagt zu diesem Zeitpunkt mittelbraun, nicht blond)... und kaufte es trotzdem. Nachdem ich es nun knapp drei Wochen benutze, kann ich allerdings sagen, dass der Colorations-Rest sich tatsächlich verdünnisiert hat und meine normale Haarfarbe wieder zum Vorschein gekommen ist. I like!

Nachteil ist allerdings, dass das Shampoo gefühlt meine Haare beschwert und sie abends schon leicht (vor allem in den Ansätzen) strähnig wirken. Also kein Vergleich zum fluffigen Finish beim sulfatfreien Shampoo, momentan muss ich wieder täglich die Mähne wässern. Trotzdem werde ich das "Go Blonder"-Shampoo bis zum Ende aufbrauchen und dann mal gucken, was passiert. Soll ja stufenweise dank Citrus und Kamille einen Effekt wie Sommersonne erzielen, und das mit der Sonne wiederum hat schon immer gut bei mir funktioniert!

Schlagwörter: , , ,

6 Kommentare
susiiiiiiii
22. Januar 2013

Hey:) wie wärs denn wenn du beim duschen deine haare zweimal wäscht? Erst mit dem john frieda und dann noch mal mit dem anderen die kopfhaut waschen. Bei mir hilft das super:)

Jane Doe
18. Mai 2012

Zu dunkle Haarfärbungen kann man prima mit einem sauren Farbabzug korregieren. Dazu Vitamin-C-Pulver aus der Drogerie (die Dose kostet etwa 2 Euro) mit Wasser mischen: Ungefähr 2 Esslöffel auf ein Glas Wasser - bei langen Haaren entsprechend mehr. Die Haare nass machen und dann die Mischung drüber. Duschhaube oder Plastiktüte um die Haare, einen Handtuchturban drum rum und ca. 20 bis 30 Minuten warten. Dann die Haare sehr, sehr gründlich mit Wasser ausspülen und eine Haarkur drauf. Wenn die zu dunkle Haarfärbung schon länger her ist, muss man evtl. die Behandlung mehrmals wiederholen. Und noch was: Diese Maßnahme hellt die Haare nur leicht auf. Das heißt: aus Schwarz wird kein Blond. Aber aus Dunkelbraun ein warmes Mittelbraun. ;-)

Lisa
16. Mai 2012

Hmmmm... Ich bin ja auch nicht so die Haar-Expertin, aber ich frag mal meine Kollegin! ; )

mamaluli
16. Mai 2012

: ) dunkler! und jetzt möcht ich natürlich zurück zur naturfarbe und frag mich, wie ich das am besten hinkriege...

Lisa
16. Mai 2012

Juuuuuuli! Ich versteh noch nicht ganz - sind die Ansätze jetzt dunkler oder heller als der Rest? : ) Bussi!

mamaluli
15. Mai 2012

ach das hab ich auch noch bei mir rumstehen! schön das wir allet jemeinsam machen- wie werd ich denn nu mein viel zu helles aschblond wieder los? jetzt hab ich so schicke blondierte-tussi-ansätze, und noch mal färben trau ich mich nicht, das würde bestimmt alles noch schlimmer machen...

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.