Daily Soap: Kiehl’s Rare Earth Cleanser

0
kiehls-cleanser

Ich bin euch noch eine Antwort schuldig: Vor rund zwei Monaten kaufte ich mir das Probierset für unreine Haut von Dr.Hauschka mit dem erklärten Ziel, meine komplette Gesichtspflege inklusive Reinigung auf die natürliche Hauschka-Kosmetik umzustellen. Nach wie vor bin ich recht begeistert von dem Gesichtsöl, dem Gesichtswasser und der Heilerde-Maske – nur mit der Waschcreme konnte ich mich nicht anfreunden.

Irgendwie wollte sich das Gefühl von porentief gereinigter Haut nicht einstellen, ein Gefühl, das für meine “Haut-Psyche” allerdings ganz wichtig ist. Die Reinigungsmilch ist leider auch nichts für mich, ich bin einfach kein Milch-Typ.  Also musste etwas Neues her und so spazierte ich neulich auf dem Nachhauseweg in die Kiehl’s-Abteilung an der Mönckeberstraße. Nach einer wirklich erstklassigen(!) Beratung wanderte der Rare Earth Deep Pore Cleanser in meine Tasche und nach zwei Wochen Testen kann ich sagen: Tiptop Produkt! Gerade für meine empfindliche, schnell gerötete Haut ist der milde Cleanser, der gleichzeitig exfoliert, tatsächlich Gold wert. Vor allem die enthaltene, weiße Tonerde und das Haferkeimmehl scheinen meiner Pelle echt gut zu tun – die Poren sind schön fein, und es gibt keine Rötungen. Ausgetrocknet fühlt sich die Haut auch nicht, so mag ich das.

PS: Selbstverständlich ist mir bekannt, dass Kiehl’s keine zertifizierte Naturkosmetik anbietet, sondern (wenn überhaupt) eher zur “naturnaher Kosmetik” gezählt wird – ich sympathisiere trotzdem akut mit dieser Marke. Nach dem Midnight Recovery Serum und dem Lip Balm #1 hat sich mit dem Cleanser schließlich schon das dritte Kiehl’s Produkt in meine Lieblingsliste katapultiert!

Schlagwörter: , , ,

6 Kommentare
Lisa
30. Mai 2012

Liebe Conita, das klingt echt dufte… Ich glaube, die brauche ich auch, die Melissencreme!

Conita
30. Mai 2012

LIebe Lisa, ich nehme die Melissencreme als Tagescreme – ohne das Öl. Sie spendet genug Feuchtigkeit und das obwohl ich normalerweise schnell ein Spannungsgefühl empfinde. Sie ist aber angenehm leicht und hinterlässt einen schönen Glow. Kiehl’s werde ich mal testen, danke für den Store-Tipp. Liebe Grüße!

Lisa
30. Mai 2012

Liebe Conita, die Melissenncreme habe ich noch nicht probiert – benutzt du diese anstelle dem Gesichtsöl? Oder zusätzlich? Kiehl’s ist mit bei Karstadt drin und hat quasi einen eigenen kleinen Eingang.

Conita
30. Mai 2012

Liebe Lisa,
ich habe kürzlich auch mal mit Dr. Hauschka herumexperimentiert und bin zu einem ähnlichen Ergebnis gekommen wie du: die Reinung macht so gar nicht rein, das psychologische Sauberkeitsgefühl ist strapaziert;-) Ich bin allerdings angetan von der Hauschka Tagescreme Melisse für Mischhaut. Für die Reinigun benutze ich seit einer Weile jetzt das Puri Soft Reinigungsgel der Ökoreihe Dr. Grandel und bin ganz begeistert! Es säubert spitzenmäßig, riecht toll und hinerlässt keine Spannugnen auf der Haut.Kiehl’s klignt aber auch gut, wo genau ist das Supermittel in der Mönckebergstraße denn zu bekommen?

Lisa
30. Mai 2012

Liebe Barbara, die Revitalmaske finde ich auch super! Habe sie einmal probiert und seitdem steht sie auf meiner “Hauschka-Wunschliste”… : )

Barbara
30. Mai 2012

Liebe Lisa!
Danke für den Tipp. Werde ich gleich einmal ausprobieren. Im Moment verwende ich die neue Biotherm aqua source Reinigung. Von Dr.Hauschka kaufe ich immer wieder die Revitalmaske – die kann man auch als Kur (für ein paar Wochen) unter der Gesichtscreme verwenden. Die ist wirklich ein Versuch wert – die Haut wird besser und sieht feinporiger aus.

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.