Daily Soap: Mein Senf zum Glow

0
glow-1

Nachdem Steffi neulich hier so schön beschrieben hat, wie sie sich morgens die Müdigkeit wegschminkt, muss ich hier auch noch mal meinen Senf zum Glow abgeben. Die Entdeckung des Highlighters war nämlich meine persönliche Make-up-Offenbarung. Nichts macht mich so schnell vorzeigbar, frisch und rosig wie zum Beispiel “high beam” von benefit. Highlighter ist tatsächlich mein wichtigstes und liebstes Beautyprodukt – falls das jemanden interessiert.

Wobei ich an dieser Stelle ehrlich zugeben muss, das der “Miracle Teint Highlighter” von Lancome in “Rose Lumière” mein unangefochtener Favorit ist. Die Konsistenz ist dicker, als beim “high beam” und er schimmert stärker bzw. reflektiert noch mehr das Licht – ist halt Geschmackssache. Da er leider, leider alle war, habe ich aus der Not heraus nach dem benefit-Produkt gegriffen und bin allerdings auch recht zufrieden. Ich trage den Highlighter immer nach der Foundation und Rouge (Puder benutze ich im Sommer nicht) unter den Augenbrauen, in den Augeninnenwinkeln, auf dem Wangenknochen, an den Schläfen und einen Hauch auf dem Nasenrücken auf. Von dem Effekt bin ich immer wieder baff!

Damit es schön rosig aussieht, benutze ich gerade “mon blush” von agnes b. Ein supercooles Rouge, was sich an den jeweiligen Hautton anpasst. Ansonsten ist mein Dauerbrenner “Orgasm” von Nars, aber das erwähnte ich ja bereits… : )

Und wie zaubert ihr den ultimativen Glow ins Gesicht?

Schlagwörter: , , , , ,

Diesen Artikel teilen

11 Kommentare
Lisa
12. Juni 2012

@Mimi: Ui, das klingt gut! Über “Lemon Aid” hab ich auch schon einiges Gutes gehört… Auf jeden Fall wünsche ich der kleinen Eule gute Besserung! : )

Mimi
12. Juni 2012

Hey Lisa, ich habe mir jetzt zum Probieren gestern das ‘realness of concealness’ Mini-Fake-Kit gegönnt. Es ist wirklich ziemlich mini, dafür wartet es aber mit fünf Produkten auf. Zum Testen also ok … Als hätte ich es geahnt … denn unsere Nacht war heute kurz – die kleine Eule ist krank – und ich sah heute morgen aus wie eine große Eule! Ich muss sagen, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Am meisten überzeugt hat mich allerdings das ‘Lemon Aid’ für die Augenlieder … ich verwende nämlich so gut wie nie Lidschatten und habe aber immer so bläuliche Lieder auf die ich meistens eine Eyeshadow-Base aufgetragen habe …
Liebe Grüße
Mimi

Lisa
8. Juni 2012

@Mimi: I’m sorry! : ) Oh ja, das Glow Kit ist allerdings auch toll, das hätte ich auch gern. Und ob nun “Complexion Enhancer” oder “Highlighter”… für mich is dat dat selbe! ; )

Mimi
8. Juni 2012

Lisa, was hast du getan :) ich musste natürlich gleich mal nach ‘benefit’ googeln, weil dass doch die mit den coolen Vintage-Packungen sind …. aaarg ob ich mir das leisten kann? Da hab ich doch gleich ein ganzes Glow-Kit entdeckt. Es nennt sich ‘Finding Mr. Bright’ … übrigens nennt benefit den high beam ja einen ‘complexion enhancer’ und einen Highlighter gibt es in der Rubrik noch extra … bin total verwirrt und kenne mich offensichtlich mit Kosmetik überhaupt nicht aus. :D

Lisa
6. Juni 2012

@Nati: Weder noch! Das eine ist ein Highlighter, das andere ein flüssiges Rouge. Oder meinst du den “Miracle Skin Perfector”? Das ist tatsächlich eher eine getönte Tagescreme, als ein Make-up.

Nati
6. Juni 2012

…ist das ein make-up, oder ist es eine getönte tagespflege? Ich verzichte schon lange aufs make-up, weil meine haut echt ne Zicke ist, aber vor einem Jahr habe ich eine super-leichte, SEHR dezent getönte tagescreme entdeckt, allerdings glänzt das Gesicht so gegen Mittag. Daher suche ich Alternativen.

Lisa
6. Juni 2012

@Karla: Ich kann dich zum Teil beruhigen – den High-Beam musste ich mir (man glaubt es kaum) von meinem hart erarbeiteten Geld als Beauty-Schuppse kaufen, eine Kopie des Kassenbons lasse ich dir gerne zukommen. Mit dem Blush verhält es sich tatsächlich so, wie von Veronika beschrieben. Ganz schön crazy, was? Genau so crazy ist der jährliche Beauty-Verkauf bei uns im Verlag, dessen Erlös wohltätigen Zwecken zugute kommt. So, jetzt weißt du Bescheid. Wenn du mir allerdings Produkte schenken möchtest, kannst du dies natürlich gerne jederzeit tun!

@Vroni: Ich habe ähliche “Haut-Konditionen” wie du und bin ebenso erfeut, dass sich die flüssige Konsistenz so gut mit der aut verträgt.

Vroni
6. Juni 2012

sorry, ich meinte natürlich auch “Liebe Lisa”!!

Vroni
6. Juni 2012

Liebe Veronika,

ich finde den (oder das??, i don’t know) High Beam super klasse. Er ist seit drei Jahren mein treuer Begleiter, leistet wunderbare Dienste und passt auch wunderbar in meine Handtasche. Obwohl ich eine Mischhaut bzw. zeitweise auch fettige Haut habe, sieht das Glowproduct nicht speckig aus. Grundsätzlich finde ich die Produkte von benefit sehr gut.

Schöne Grüße aus München
Vroni

Veronika
6. Juni 2012

Liebe Karla.
Tatsächlich bekommen wir sehr viele Produkte zugeschickt, jeden Tag stapeln sich hier in der Redaktion die Pakete. Das tun sie mitnichten aus dem Grund, dass die Beauty-Produkte wahnsinnig gut mit den Fliesen in unseren privaten Badezimmern harmonieren. Es ist Teil unseres Jobs, die Produkte zu testen und anschließend unsere Erfahrungen mit unseren Leserinnen und Userinnen zu teilen. Dabei lassen wir uns weder von der Verpackung noch vom Markennamen oder dem Preis des Produkts beeinflussen, sondern testen jedes einzelne Produkt wertfrei, um es dann guten Gewissens weiterempfehlen zu können – oder davon abzuraten (übrigens ist das mit CDs, Büchern und DVDs in der Kulturredaktion ganz ähnlich, mit Lebensmitteln im Kochen, usw.). Das ist ein wirklich toller Service für all diejenige, die Wert auf eine unabhängige Beauty-Beratung legen. Vielleicht hilft dir das, unsere Daily-Soap-Posts ein bisschen besser einordnen zu können.
Liebe Grüße vom StyleNotes-Team

Karla
5. Juni 2012

Ist diese Rubrik eigentlich dazu da, damit Redakteurinnen umsonst Produkte bekommen?

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.