Daily Soap: Miracle Skin Perfector BB Cream

3
miracleskinperfector-garnier

Die geheimnisumwitterten BB Creams (BB für “beauty balm” oder “blemish balm”) stehen schon lange auf meiner Test-Liste, jetzt habe ich endlich das neue Produkt aus dem Hauser Garnier getestet. Nachdem ich mit der BB Cream von Dr. Schrammek nicht so glücklich war (leider zu reichhaltig für meine Pelle), habe ich nun den perfekten Multi-Tasker für mich gefunden.

Der “Miracle Skin Perfector mit Matt-Effekt” hat nämlich tatsächlich genau die richtige Konsistenz für meine leicht fettige Mischhaut – nicht zu dick, nicht zu leicht. Nach einer Schicht wirkt mein Teint schön ausgeglichen, leichte Rötungen sind verschwunden. Mit einer weiteren Schicht werden auch hartnäckige Unreinheiten wunderbar abgedeckt. Meine Haut ist den ganzen Tag leicht mattiert und glänzt nicht, hat aber trotzdem ihren “natürlichen Glow”. Das Produkt muss sich übrigens dem direkten Vergleich mit meiner geliebten Armani-Foundation stellen, das will also was heißen! ; ) Einen Extrapunkt gibt es für den enthaltenen UV-Schutz mit LSF 20, so was lieb ich ja. Also: Top-Produkt. Kostenpunkt sind übrigens 9,95 Euronen.

PS: Die gesamte Beauty-Redaktion hat gerade BB Creams getestet, die Testergebnisse könnt ihr an dieser Stelle nachlesen!

Schlagwörter: , , ,

Diesen Artikel teilen

9 Kommentare
Julia
7. November 2013

Ich habe mir die Garier bb-cream vor einigen Tagen gekauft und bin begeistert. Sehr überzeugend war der Vergleich mit der Nivea bb-cream 5in1, die ich als Probe inener Zeitschrift entdeckte und als viel zu dick und maskenhaft und zudem zu dunkel und überhaupt falsch getönt empfand.
Hier habe ich einen kleinen Foto-Vergleich gezogen: http://trick-is.blogspot.de/2013/11/make-up-oder-kein-make-up-und-wenn-ja.html

Julia
31. Oktober 2013

Danke für deine prompte Antwort, Lisa!

Lisa
31. Oktober 2013

@Julia: Ich trage eine leichte Tagespflege/Lotion unter der BB Cream – das geht total gut! Der LSF war für mich ebenfalls das ausschlaggebende Argument für Garnier.

Julia
31. Oktober 2013

Das klingt alles sehr gut.
Ich schleiche bereits seit einigen Monaten immer mal wieder um die BB-Creams von Lavera und Garnier herum, kann mich aber nicht entscheiden; wobei der enthaltene Lichtschutzfaktor definitiv für Garnier spricht.
Wie sieht es denn bei Verwendung einer BB-Cream mit der Tagespflege aus? Verzichtet frau dann auf ihre Tagescrème?
Viele Grüße,
Julia

Maike Weiser
4. Juni 2012

auf meiner Mischhaut macht sich die Garnier BB Cream mit Matt-Effekt auch gut. Schuppt überhaupt nicht, fühlt sich sehr schön an. Nur meine Nase fängt irgendwann wieder an zu glänzen, aber harmlos gegen mit Make up. :(

Katy
1. Juni 2012

Nach der Lobeshymne habe ich mir die BB Creme heute gleich besorgt. Bin mal gespannt…

mamaluli
1. Juni 2012

ich muß auch eine portion feuchtigkeit darunter auflegen, sonst fängt es auch an zu schuppen…am besten gehts bei mir mit dem dramaticallyusw.gel von clinique, ideale kombination!

Lisa
1. Juni 2012

Hmmm, ich benutze “drunter” immer ein paar Spritzer Gesichtswasser von Dr.Hauschka und einen Hauch Hauschka-Gsichtsöl. Außerdem mache ich zweimal die Woche ein Peeling – vielleicht hat’s damit was zu tun?

Nati
1. Juni 2012

…also, ich habe die auch schon getestet und war total enttäuscht, weil sich die haut gepellt hat und mein Gesicht schuppig aussah:-( Vielleicht sollte ich was als Untergrund nehmen!?

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.