DIY: Zopfmuster-Stirnband für warme Ohren

29
stirnband-vicky

Konnt ja keiner ahnen, dass der Winter uns doch noch richtig beehrt. Hier schneit’s schön vor sich hin und ist januarig kalt. Wollmützen tragen wir aber seit Monaten und jetzt muss mal was anderes her: Ein Stirnband, die 80er grüßen. Ein schönes kleines Strickprojekt fürs Wochenende. Ran an die Nadeln!

Unser Model heute ist übrigens die zauberhafte Bloggerin Vicky.

Man braucht ein bisschen Wolle, zwei Nadeln (oder Rundnadel) und etwas, worauf man, wenn man auch zopfen möchte, den Zopf zwischenlagern kann. Entweder eine richtige Zopfnadel oder eine Haarklammer (hab ich auch schon getestet, geht eigentlich sogar besser). Ich habe die Soft Merino von Wolle Rödel verwendet, die ist dick und weich, vor allem reine Wolle, das mag ich.

Das doppelte Zopfmuster hab ich mir aus meinem liebsten Strickbuch von der Brigitte aus dem Jahr 1977 abgeschaut. Ich habe 16 Maschen genommen und mit 4er Nadeln gestrickt. Das Stirnband ist schmal geworden, wer es breiter möchte, nimmt 20 Maschen.

1. Reihe: Randmasche stricken. 3 Maschen links (für ein breites Band nimmt man 5), 8 Maschen rechts, 3 Maschen links (oder 5), Randmasche.
2. Reihe: Maschen stricken, wie sie erscheinen. In diesem Fall bedeutet das: Randmasche, 3 (5) Maschen rechts, 8 Maschen links, 3 (5) Maschen rechts, Randmasche.
3. Reihe: wie Reihe 1.
4. Reihe: wie Reihe 2.
5. Reihe: Achtung Zopf! Randmasche, 3 (5) links, 2 Maschen auf eine Hilfsnadel schieben, diese hinter das Strickteil legen. 2 Maschen rechts stricken. Die 2 Maschen von der Hilfsnadel rechts stricken. 2 Maschen auf einer Hilfsnadel vor der Arbeit parken. 2 Maschen rechts stricken, dann die Maschen von der Hilfsnadel rechts stricken. 3 (5) Maschen links stricken, Randmasche stricken.
6. Reihe: Wie Reihe 2.

Wer sich nicht an den Zopf traut, kann das Stirnband natürlich auch mit Perlmuster stricken. In Reihe 1 immer rechts und links im Wechsel stricken. In Reihe 2 dann immer links und rechts im Wechsel stricken.
Als Randmasche habe ich den sogenannten Knötchenrand gestrickt. Dabei wird die 1. Masche jeder Reihe rechts abgehoben und die letzte Masche jeder Reihe rechts gestrickt. Dabei bilden sich am Rand kleine Knötchen.
Wiederholen bis die gewünschte Länge erreicht ist, abketten und zur Runde zusammennähen.

Schlagwörter: , , , ,

Diesen Artikel teilen

2 Kommentare
Hauptstadtmutti
20. Januar 2013

Ganz schick, könnte aber für unseren Geschmack etwas breiter sein.

Lisa
19. Januar 2013

Bezaubernd! Die Vicky und das Stirnband…

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.