Frisen-Freitag: gute Haare, schlechte Haare

0
frisen-friday-alexa-beyonce

Es ist doch lustig, wie manche Frauen beim Trendumsetzen scheinbar alle Regeln befolgen und dennoch zu einem uncoolen Ergebnis kommen. Und andere widerum jedes Mal alles richtig machen und dabei richtig lässig aussehen am Ende. Diese zwei Looks von Alexa Chung und Beyoncé sind ein hübsches Beispiel dafür.

Berufs-It-Girl und Moderatorin Alexa Chung kam neulich zum Dinner von Designerin Donatella Versace in einem hübschen Outfit in der Herbstfarbe Bordeaux, kombinierte dazu rosige Lippen, hatte ihre Haarspitzen frisch aufgehellt und sah trotzdem nicht explizit “durchgestylt” am Kopf aus. Eben eine gute Inspiration wie so oft. Ich denke, ich nehme zum nächsten Friseurbesuch ein Bild von ihr mit – hab’ ich zuletzt 1999 mit Meg Ryans Shortcut gemacht, räusper.

R&B-Sängerin Beyoncé erschien jüngst bei einem Basketballspiel mit dieser Frise. Sleek, XXL-Pony und durchgesträhnt. Auch sie trug einen aktuellen Trend: Mustermix in Bordeaux und Weiß. Warum inspiriert mich ihr Look nun nicht? Ich finde, die Haare sind überglättet, zu künstlich gesträhnt und zu fedrig an den Seiten hingeföhnt. Das Quäntchen Lässigkeit fehlt. Natürlich keineswegs unhübsch, aber eben nicht so cool wie Miss Chung.

Das war das Wort zum Frisen-Freitag. Ein feines Wochenende wünsche ich Euch!

Liebst, Eure Steffi, die dringend zum Friseur muss …meine Krauskopf hat leider gerade weder mit Lässigkeit noch mit Trend zu tun.

Schlagwörter: , ,

Diesen Artikel teilen

2 Kommentare
Anna
12. November 2012

Liebe Steffi,

ich kenne Dich zwar nicht, aber Du scheinst extrem unzufrieden mit Deiner Frisur zu sein. Ich weiß zwar nicht warum, denn eigentlich steht Sie Dir doch ganz prima. Ich kenne das Problem aber aus eigener Erfahrung. Man sucht sich Fotos von Promis, die eine ähnliche Frisur haben wie man selber und ist der festen Meinung, dass man damit viel besser aussehen würde. Vielleicht solltest Du einfach Dein Lieblingsfoto von Alexa Chung mitnehmen und dazu zu einem der Brigitte-Styling-Experten gehen – oder einfach mal so den Friseur wechseln. In Hamburg gibts doch ne Menge Auswahl… Manchmal liegts nämlich nicht an der Frisur an sich, sondern nur daran, wie sie geschnitten wurde. Viel Glück!

Alles Liebe
Anna

Andscha
12. November 2012

Oh je, die Frisur von Beyonce sieht ja wirklich schlimm aus – der Pony und die Seitenpartien haben was von Mireille Mathieu – sie sieht ganz schön trutschig damit aus. Und die Farbe erst…
Die Frisur von Frau Chung sieht da viel netter aus. Wobei sowas Lässiges bei mir wahrscheinlich total doof und infach nur ungekämmt aussehen würde…

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.