Frühlingsfrisuren: Hello (again) Dutt!

0
Byblos S/S 12 & Herchcovitch S/S 12

Ich muss kurz mal loswerden wie froh ich bin, wieder Dutt tragen zu können. Nachdem ich vorletztes Jahr meine lange Mähne zugunsten eines kinnlangen Bobs kürzte (wie hier zu sehen), vermisste ich den Knoten auf dem Kopf schon arg. Als ich dann im Winter eine Zwangspause in punkto Friseurbesuch einlegen musste und das Haupthaar auf einmal wieder bis zur Schulter reichte, konnte ich es plötzlich wieder hochtüdeln – und freute mich.

Wenn ich dann noch in den Laufstegbildern für den aktuellen Frühling schwelge, bereue ich mich meine Entscheidung, die Schere ruhen zu lassen, direkt noch weniger. Es muss vielleicht nicht der Sleek-Look mit Perlenbesatz wie bei Chanel oder die Goldblatt-Verzierung á la Krizia sein, aber so schick seitengescheitelt wie bei Ambrosia möchte ich den Dutt diesen Sommer definitiv noch ausführen! Für den kunstvollen Look mit Strähne raus (siehe Byblos und Jen Kao) ist das Haar leider noch zu kurz…

Vroni hat übrigens mal sehr schön vorgemacht, wie man den Top-Knot in 2 Minuten zaubert!

Photos: Martin Veit

Schlagwörter: ,

Diesen Artikel teilen

1 Kommentar
gerdi
6. April 2012

schööööön!

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.