Go Green: 12 Tipps für einen nachhaltigen Kleiderschrank

0
12-rules-to-dress-by

Manchmal trifft man an den unmöglichsten Orten auf die besten Ideen. Die Designerin und Aktivistin Amisha Ghadiali stand vor mir in der Toilettenschlange beim Copenhagen Fashion Summit und hat mir - geniale Networkerin, die sie ist - innerhalb von zwei Minuten ihre 12 Rules To Dress By ans Herz gelegt. Das ganze ist eine Art Poster mit 12 Regeln für nachhaltigeren Klamottenkonsum, die Amisha für ihr Projekt 2012 - The Year Of The Sustainable Wardrobe zusammengetragen hat.

Ich weiß, das klingt erst mal ein bisschen nach Verbotsschildern von der Öko-Polizei. Aber genau das will Amisha nicht sein. Ihr geht es darum zu zeigen, dass man verantwortungsvoll konsumieren kann, ohne den Spaß am Shoppen zu verlieren. Was sie will: Dass wir beim Thema Mode unser Köpfchen einschalten und mal überlegen, wie wir mit unseren Kaufentscheidungen und unserem Verhalten die Welt ein bisschen besser machen können. Ein paar Beispiele:

- Denk darüber nach, ob du wirklich etwas Neues brauchst oder ob du die Klamotten in deinem Schrank neu und anders kombinieren kannst
- Entmiste deinen Kleiderschrank und tausche die aussortierten Teile mit deinen Freunden oder bring sie in einen Charity-Shop
- Pack deine Nähmaschine aus und nähe alte Sachen um (oder frag deine Oma, ob sie es für dich umändern kann)
- Informiere dich über Green Fashion und suche nach Designern, die dir gefallen
- Kaufe ein Fair-Trade-Produkt

Das Poster mit den 12 Regeln könnt ihr hier herunterladen und ausdrucken, auf Englisch oder Deutsch und in vielen anderen Sprachen. Ich habs mir gerade ausgedruckt und häng es mir heute Abend an die Kleiderschrank-Tür. Mal schauen, wie ich in den nächsten Monaten mit dem Projekt "Nachhaltiger Kleiderschrank" zurecht komme. Wer ist dabei?

Schlagwörter: , , ,

2 Kommentare
Ulrike
20. März 2013

na ja, liest sich gut und schön, aber ob es wirklich sinnvoll ist, auf neue stoffe aus milch oder soja auszuweichen, weiß ich nicht.

Lisa
31. Mai 2012

top!

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.