Langsame Vorfreude auf’s Dockville

0
dockville-1

Eigentlich hatte ich das Dockville-Festival dieses Jahr gar nicht fest eingeplant. Das hat viele Gründe: von traumatischen Erinnerungen an vollkommen vermatschte Sneakers (meine Schuld, ich weiß – aber musste es wirklich PERMANENT regnen???), über die extreme Getränke-Verknappung im Backstage-Bereich bis hin zum absoluten Teenie-Overload. Noch nie kam ich mir auf einem Festival so alt vor.

Wie auch immer: jetzt gibt es drei handfeste Gründe, die mich quasi zu einer Teilnahme zwingen. Diese heißen Disclosure, Holy Other sowie Slow Magic und wurden jüngst als weitere Acts bestätigt. Und ich freue mich wie Bolle. Warum? Darum:

Foto: Modern S†alking, Butterland, Dockville 2011

Schlagwörter: , , , ,

Diesen Artikel teilen

1 Kommentar
Julia
24. April 2012

Oho, da steigt die Vorfreude bei mir auch!

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.