Madonna: Wahrheit oder Pflicht?

0
Madonna-Shirt

Mit Madge eine Runde “Wahrheit oder Pflicht” spielen wäre mit ziemlicher Sicherheit ein riesen Spaß. Zielgruppenalter für dieses Teeniespiel war allerdings zwölf, dreizehn, bestenfalls vierzehn. Die Zeit des ersten Kusses, des Bravo-Aufklärungsseiten-Lesens und Madonna-Lieder-Mitsingens, zumindest in meiner Generation. Ich bin 38. Passt also aus meiner Sicht ganz gut, dass die Pop-Queen ihr erstes, selbstverständlich von ihr mitkomponiertes und designtes, Parfüm so nennt.  Ich frage mich allerdings: Warum muss Madonna mit 53 in die Beauty-Branche einsteigen. Am Geld kann’s nicht liegen, den Coolness-Faktor pusht es auch nicht unbedingt.

Was also treibt die Sängerin zur Parfüm-Premiere? Sie selbst sagt: “Meine älteste Erinnerung an meine Mutter ist ihr Parfüm”. Aha. Die Mama unserer Pop-Mutti duftete nach Gardenie und Tuberose , “Truth or Dare by Madonna”, so der original Name, riecht außerdem nach Vanille und Jasmin. Wie diese Melange genau riecht, wissen wir noch nicht – ein Sample kommt noch. Dann mache ich den Dufttest und poste an dieser Stelle mein Riech-Urteil. Einen Kampagnensong möchte ich  trotzdem schon mal vorschlagen: “La Isla Bonita”, den kann ich von der ersten bis zur letzten Zeile mitsingen – da würde ich sagen “Pflicht” und voll mitschmettern.

Schlagwörter: ,

Kommentar schreiben

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.