Mani Monday: Disco-Nails

1
good-as-gold

Da hab ich mich im ICE  von Berlin nach Hamburg letztens noch geärgert, dass ich es nicht mehr geschafft habe, die obligatorische Goody-Bag am Fashion Week Presse-Counter abzuholen (dann hätte ich mir nämlich schön ein Piccolöchen genehmigen können), schwupps bringt mir Julia den zweitbegehrtesten Inhalt der Tasche mit: Den Disco-Lack von essie. Dieser heißt “Good as Gold” und changiert, wie der Name vermuten lässt, äußerst fulminant zwischen Silber und Gold hin und her. Quasi prädestiniert für das samstägliche House-Workout. Ich also die Nägel lackiert, ab zum großartigen und unheimlich sympathischen Südafrikaner Alan Abrahams aka Portable bzw. Bodycode ins Übel&Gefährlich gedüst, seine verdammt tollen Pünktchen-Blouson bewundert und hierzu dann fleißig die Hände hoch:

good_as_gold

Danke Julia!

Schlagwörter: , ,

4 Kommentare
christine, vienna
14. Februar 2013

also, wieso zu alt? ich wurde grade vor ein paar tagen 60, sehe viel jünger aus und trage moderne sachen (natürlich nicht alles)…
vor allem mag ich besondere lacke. z.b. skyfall edition sonderlacke anläßlich des films, ganz toll glitzernd..wirkt auch nicht billig.
oder O.P.I. lacke

Lisa
1. Februar 2013

@mimi: hahaha! hauptsache filter, ne? ; )

mimi
1. Februar 2013

Aha, jetzt kennen wir also auch deinen Musikgeschmack! Du munterst mich auf auch schlechte Bilder auf den den Blog zu setzen, denn bei dir sieht auch die schlechteste Bildqualität super aus! :) Liebste Grüße aus Berlin

Cla von Glam up your Lifestyle
28. Januar 2013

Oh ich glaube für solche Farben bin ich zu alt. ( wie erschreckend, dass ich das mal sagen muss) ;)
Diese gewagten Farben überlasse ich dann doch eher meiner Tochter und ich bleibe beim klassischen Rot.
LG Cla

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.